Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.05.2020 | Hessenweite Biker-Präventionskampagne 2020

Überlasse beim Biken nichts dem Unfall

Bild zur hessenweiten Biker-Präventionskampagne 2020 - Überlasse beim Biken nichts dem Unfall

Die Motorradsaison 2020 ist mit perfektem Wetter gestartet und zahlreiche Biker freuen sich auf die Touren mit ihren Zweirädern. Die Polizei verfolgt auch dieses Jahr das Ziel, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher ankommen. Biker sind bei Unfällen nach wie vor besonders gefährdet. Daher appelliert die Polizei Hessen an die Eigenverantwortung der Motorradfahrer und auf die Rücksichtnahme der Autofahrer, um schwere Unfälle zu vermeiden, das Verletzungsrisiko zu minimieren sowie die Belange der Bevölkerung im Hinblick auf Lärm zu berücksichtigen.

Unter Federführung des Polizeipräsidiums Südhessen hat die hessische Polizei ein umfassendes Paket von präventiven Maßnahmen vorbereitet, die in der Motorradsaison 2020 neben repressiven Maßnahmen durchgeführt werden.

Der bekannte Rennfahrer Markus Reiterberger unterstützt die Präventionskampagne der Polizei Hessen "Überlasse nichts dem Unfall". Er kennt die Leidenschaft des schnellen Fahrens, aber auch die Gefahren, die damit einhergehen und mahnt: "Racer gehören auf die Rennstrecke und nicht in den Straßenverkehr!“ Auch die Rennleitung#110, ein privat initiiertes Präventionsprojekt von sportlich-motorradfahrenden Polizeibeamten ist wieder mit von der Partie und leistet Aufklärungsarbeit innerhalb der Biker-Szene. Unterstützung erhält die Polizei auch durch den DVR, den ADAC sowie den Landesverband der Hessischen Fahrlehrer e.V.

Zulassungs- und Führerscheinstellen wurden mit Präventionspaketen ausgestattet, die an Führerschein-Neulinge und Bürgerinnen und Bürger, die ihr Bike zulassen möchten, ausgehändigt werden. In vielen Städten und an vielbefahrenen Strecken wird eine Plakataktion der Bike-Kampagne zusätzlich auf das Thema hinweisen.

Radiospot bei Hit Radio FFH: Überlasse beim Biken nichts dem Unfall

Um möglichst viele Verkehrsteilnehmer zu erreichen, waren vom 1. bis 8. Mai zudem Radiospots bei Hit Radio FFH zu hören. Da gerade ländliche Regionen durch Lärm von Motorrädern belastet sind, werden an einigen Strecken Lärmdisplays aufgestellt, die den Bikern anzeigen, ob sie zu laut sind.

Parallel zu den zahlreichen Präventionsmaßnahmen führt die hessische Polizei regelmäßige Kontrollen durch. Hierbei haben wir sowohl die Geschwindigkeit als auch den technischen Zustand der Motorräder besonders im Blick. Die Botschaft der Kampagne 2020 an alle Biker lautet: „Helft mit, gemeinsam unsere Straßen sicherer zu machen - denn das schaffen wir nur gemeinsam!“