Hessische Polizei - Polizeiautos
 
Polizei Hessen

2013: Innenminister Peter Beuth stellt Kriminalstatistik vor

Weniger Straftaten und neuer Rekordwert bei Aufklärungsquote – Hessen eines der sichersten Bundesländer: Ergebnis harter Polizeiarbeit und der erfolgreichen hessischen Sicherheitspolitik

„Die Aufklärungsquote in Hessen konnte die Polizei erneut steigern, die Anzahl der Straftaten ging weiter zurück – das sind die zentralen Botschaften der Zahlen der Kriminalstatistik 2013“, sagte Innenminister Peter Beuth heute in Wiesbaden bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2013.

Innenminister Peter Beuth (Mitte) mit dem Landespolizeipräsidenten Udo Münch (rechts) und der Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes Sabine Thurau (links) bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik Hessen 2013
Innenminister Peter Beuth (mitte) mit dem Landespolizeipräsidenten Udo Münch (rechts)
und der Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes Sabine Thurau (links) bei der
Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2013

Aufklärungsquote: Abermals ein neuer Rekordwert

„Die Aufklärungsquote stieg um 0,7 Prozent auf 59,5 Prozent und stellt damit abermals einen neuen Rekordwert dar“, so Beuth. Seit 2002 sei ein kontinuierlicher Anstieg der Aufklärungsquote von 48,2 Prozent im Jahr 2002 auf jetzt 59,5 Prozent festzustellen. Gleichzeitig sei die Zahl der Straftaten um über 8.800 auf jetzt 386.778 Fälle (-2,2%) zurückgegangen, das entspricht einem Rückgang von über 44.000 seit dem Jahre 2002. „Diese guten Zahlen sind der Beleg für die richtige und nachhaltige polizeiliche Strategie. Sie unterstreichen zudem, wie erfolgreich die hessische Innen- und Sicherheitspolitik in den vergangenen 15 Jahren war und ist. Dabei meine ich unter anderem die optimierte personelle und sächliche Ausstattung sowie ein verbessertes rechtliches Instrumentarium für die hessischen Polizeibeamtinnen und -beamten. Mit diesen politischen Weichenstellungen sorgen wir für ein höheres Sicherheitsempfinden in der Bevölkerung. Hessen ist eines der sichersten Bundesländer. Dennoch wissen wir, dass wir weiterhin viele Aufgaben vor uns haben, die wir im Sinne von noch mehr Sicherheit engagiert anpacken“, machte der Innenminister deutlich. „Ich bedanke mich an erster Stelle ausdrücklich bei allen hessischen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Dieses hervorragende Ergebnis ist das Verdienst ihrer unermüdlichen, schwierigen und manchmal auch gefährlichen Arbeit. Ich weiß, dass ihnen der Schutz und das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger am Herzen liegen.“

Presseinformation vom 17.03.2013: 2 rote Pfeile "Weniger Straftaten und neuer Rekordwert bei Aufklärungsquote – Hessen eines der sichersten Bundesländer: Ergebnis harter Polizeiarbeit und der erfolgreichen hessischen Sicherheitspolitik"


PDF-Symbol
(4,8 MB) 2 rote Pfeile Jahrbuch der Polizeilichen Kriminalstatistik des Landes Hessen 2013

 

Weitere Dokumente: