Informatikerin/Informatiker (m/w/d)

E 11 | Bewerbungsfrist: 04.08.2021

15.07.2021 | Hessisches Polizeipräsidium für Technik (HPT)

 

Werde Teil der Polizeibehörde, die in Hessen einmalig ist

Abteilung 3 im HPT - Mitarbeiter im Technikraum, umgeben von Servern

Die Arbeitgeberdachmarke: Umriss des Landes Hessen mit dem Schriftzug: Arbeitgeber Land Hessen - Chancen, so vielfältig wie das LandEntwickeln Sie mit uns die Softwareprodukte im Bereich des polizeilichen Auskunftssystems (Polas) mit und tragen Sie somit dazu bei, dass die Kolleginnen und Kollegen im Einzeldienst fortschrittlich arbeiten können.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Informatikerin oder einen Informatiker (m/w/d)


Wer wir sind

Das HPT ist das zentrale Kompetenzzentrum für Technik und Einsatzmittel der hessischen Polizei. Über 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Ausstattung, IT und den Funk, damit die rund 21.000 Beschäftigten der hessischen Polizei täglich erfolgreich und sicher arbeiten können.

Das Sachgebiet Auskunftsdienste ist für die fachtechnische Betreuung und Weiterentwicklung der polizeilichen Fachanwendungen verantwortlich. Hierbei handelt es sich unter anderem um Polizeiliche Auskunfts- und Recherchesysteme sowie den Biometrischen Erkennungsverfahren.

 

Welche Tätigkeiten Sie zukünftig wahrnehmen

  • Betrieb, Überwachung und Weiterentwicklung der Anwendung Polas
  • Erstellung/Bewertung/Qualitätssicherung von Lasten-/Pflichtenheften
  • Erarbeitung von technischen Lösungsansätzen
  • Datenpflege/-bereinigung
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen, Projekten und Gremien
  • Monitoring- und Logmanagement
  • Planung/Durchführung/Abnahme von Tests in Zusammenarbeit mit Entwicklung (IT-Kooperation), dem HLKA und dem BKA
  • Unterstützung der Anwender im 2nd-Level-Support

 

Das bieten wir Ihnen

  • Engagierter Arbeitgeber: mit einem Score von 4,1 (von 5) auf dem Arbeitgeber-Bewertungsportal  kununu
  • Work-Life-Balance: bis zu 30 Tage Urlaub, flexible Arbeitszeitgestaltung, Überstundenausgleich, 24. und 31. Dezember arbeitsfrei, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  •  Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber des Landes HessenVereinbarkeit von Familie und Beruf: Teilzeit in verschiedenen Modellen, Möglichkeit zur Telearbeit, Firmenkontingent für das Ferienprogramm der Stadt Wiesbaden „wi&you – Schöne Ferien“, Re-Zertifizierung mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber des Landes Hessen“
  • ein gutes Gefühl und langfristig planbar: krisensicheres, unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in einer Landesbehörde (öffentlicher Dienst)
  • freie Fahrt mit dem Landesticket zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen (vorerst befristet bis Ende 2021)
  • Gesundheitsförderung: vielfältiges Sportangebot sowie kostenlose Gesundheits- und Fitnesschecks, Möglichkeit zu arbeitsplatzbezogenen Vorsorgeuntersuchungen

 

Was wir Ihnen noch bieten

  • Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 11 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)
  • Jahressonderzahlung
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Kinderzulage
  • Fort- und Weiterbildung

 

Warum Sie zu uns passen

  • Sie können ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor/Diplom-FH) im Bereich der Informatik oder einer verwandten Fachrichtung oder eine gleichwertige Qualifikation durch langjährige Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen
  • Sie sind Berufsanfängerin/Berufsanfänger mit einem überdurchschnittlichen Abschluss (besser als 2,5) und können Fähigkeiten aus dem zukünftigen Tätigkeitsfeld vorweisen, die Sie in Praktika erworbenen haben
  • Sie haben bereits Erfahrungen in diesem Tätigkeitsbereich gesammelt
  • Sie haben Kenntnisse über den Betrieb relevanter Datenbanksysteme insbesondere Oracle DBMS (Administration, Auswertung, Abfragetools, Log-Files, Berechtigungen, usw.) erlangt
  • Sie bringen umfassende Kenntnisse über Methoden zur Datenübertragung/Zusammenarbeit verschiedener Systeme und Schnittstellen (z.B. mittels XML-Dateien) mit
  • Sie konnten sich bereits in den Bereichen SQL, XML, HTML, UML oder ähnlichen ebenfalls umfassende Kenntnisse aneignen
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache sicher in Wort und Schrift
  • Sie sind im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und bringen die grundsätzliche Bereitschaft zu Reisetätigkeiten (hessen- und ggf. bundesweit) und zur Dienstverrichtung außerhalb der Regelarbeitszeit mit

 

„Nice to have“

  • Erfahrung in betrieblicher Unterstützung (Bearbeitung von Incidents und Problems sowie Anwenderunterstützung)
  • Kenntnisse über Softwareentwicklungsmethoden
  • Kenntnisse über JAVA und dessen Anwendung
  • Kenntnisse über Schnittstellen, z. B. REST, JSON, SOAP, WSDL
  • Kenntnisse in Anwendungen von Business Analytics/Business Intelligence Tools
  • Erfahrung in Pflege, Optimierung und Anpassung von Richtlinien und Prozessen
  • IT-Grundschutz (BSI) i. Z. m. Datenschutz „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit“, Datenschutzfolgeabschatzung und ISM Sicherheitskonzept, Schutzbedarfsfeststellung, Betriebs- und Betreuungskonzepte o. ä.

 

Konnten wir Sie überzeugen, Teil unseres Teams zu werden?

Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 4. August 2021 über das   Bewerberportal des Landes Hessen zu. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen über dieses Portal berücksichtigt werden können. Sofern Sie bereits Mitarbeiterin/Mitarbeiter des Landes Hessen sind, reichen Sie Ihre Bewerbung bitte über das Service-Portal ein.

 

Haben Sie noch Fragen?

Für fachliche Fragen steht Ihnen Sven Layher (Telefon 0611 8801-3400) gerne zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Brigitte Barthel (0611 8801-1510).

 

Was noch wichtig ist

Voraussetzung für eine Tätigkeit beim HPT ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Zuverlässigkeitsüberprüfung zum Schutz staatlicher Einrichtungen und Veranstaltungen gemäß § 13 a Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG) sowie einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ II) gemäß § 8 Hessisches Sicherheitsüberprüfungs- und Verschlusssachengesetz (HSVÜG). Hierzu ist in Ihrer Bewerbung eine Aussage zu treffen.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. In allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, besteht das Ziel der Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind insoweit besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Bei formeller Eignung werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen zu Auswahlverfahren zugelassen und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind wird gebeten dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Informationen im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (Datenschutz-Grundverordnung) finden Sie  hier.