"Auf der Straße gibt es nichts zu gewinnen, aber alles zu verlieren"

Marcel Schrötter ist das neue Gesicht der Motorradkampagne der Polizei Hessen

18.08.2021 | Darmstadt
Polizeipräsident Bernhard Lammel begrüßt Marcel Schrötter als neues Gesicht der Motorradkampagne der Polizei Hessen "Du hast es in der Hand! - Überlasse nichts dem Unfall!"zoom_in

Polizeipräsident Bernhard Lammel hat am Dienstag (17.08.) den Motorradrennfahrer Marcel Schrötter im Polizeipräsidium Südhessen begrüßt. Der 28-Jährige ist ab sofort das neue Gesicht der Motorradkampagne der Polizei Hessen "Du hast es in der Hand"- Überlasse nichts dem Unfall!"

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Marcel Schrötter ein so prominentes Gesicht im Motorradrennsport für unsere Kampagne gewinnen konnten", so Polizeipräsident Bernhard Lammel bei der Begrüßung.

Mit der Botschaft "Auf der Straße gibt es nichts zu gewinnen, aber alles zu verlieren" wird der aktuelle Fahrer der Moto2 sowie ehemalige Deutsche Meister und Europameister künftig auf Plakaten in ganz Hessen zu sehen sein und darüber hinaus die Hessische Polizei medial dabei unterstützen, insbesondere junge Bikerinnen und Biker für Gefahren durch zu schnelles Fahren zu sensibilisieren.

Im Jahr 2019 intensivierte das Polizeipräsidium Südhessen nach vielen schweren Motorradunfällen im Rahmen eines Bike-Konzepts die Anstrengungen und sah insbesondere bei den Themen Geschwindigkeit, Lärm und technischen Manipulationen an Auspuffanlagen dringenden Handlungsbedarf. Die hierbei erzielten positiven Ergebnisse waren anschließend Grundlage für die Entscheidung das Bike-Konzept gemeinsam mit dem Hessischen Landeskriminalamt auch hessenweit umzusetzen. Das Konzept beinhaltet zudem Kooperationen mit Zulassungsstellen, Fahrerlaubnis-Behörden und dem Hessischen Fahrlehrerverband.

Jedes Jahr sterben auf unseren Straßen Motorradfahrer durch überhöhte Geschwindigkeit, Kontrollverlust und Rücksichtslosigkeit. Falls Ihr zeigen wollt, was Ihr draufhabt, dann geht mit Euren Freunden auf die Rennstrecke und nicht in den Straßenverkehr. Die Straße bietet keine Chance, aus Fehlern zu lernen!", lautet Marcel Schrötters eindringlicher Appell.