Betrugsversuche im Namen des Hessischen Landeskriminalamts

Warnung vor Fake-Anrufen - Nächste Betrugswelle

Hessisches Landeskriminalamt
Smartphone mit gefälschter Telefonnummer im Displayzoom_in

Die Bürgerinnen und Bürger werden seit heute, 05.11.21, seit etwa 09:25 Uhr erneut und vermehrt von einer Wiesbadener Nummer (0611/8357167, aber auch andere Rufnummern sind nicht ausgeschlossen) angerufen. Den Angerufenen wird per Bandansage -angeblich im Namen des HLKA mitgeteilt-, dass ihr Personalausweis missbraucht werde. Sie werden dann durch die Betrüger aufgefordert, für weitere Informationen die Ziffer 1 zu drücken. Wird auf die Ziffer 1 gedrückt, erfolgt die Weiterleitung an einen Call-Center-Mitarbeiter.

Achtung: Es handelt sich um einen Betrug. Das Hessische Landeskriminalamt meldet sich nie per Bandansage bei Bürgerinnen und Bürgern.

Falls Sie Opfer von betrügerischen Anrufen werden sollten:

  • Geben Sie keine sensiblen, persönlichen Informationen und Daten (etwa Kredit- oder Bankdaten) von sich weiter.
  • Gehen Sie nicht auf Forderungen des Anrufers ein.
  • Beenden Sie das Gespräch und kontaktieren Sie die Polizei.
  • Sperren Sie die Nummer, die Sie kontaktiert hat.

Sollten Sie einen entsprechenden Anruf mit einer Bandansage vom Hessischen Landeskriminalamt erhalten, beenden Sie das Gespräch umgehend und kontaktieren Sie die für Sie zuständige Polizeidienststelle oder das Hessische Landeskriminalamt unter der Rufnummer 0611 – 83 0.

Zur  Pressemitteilung des Hessischen Landeskriminalamtes vom 29.10.2021 

Weitere Themen

Rat und Vorsorge

Die Abwehr von Gefahren und Schaden ist ein wesentlicher Bereich der polizeilichen Arbeit. Den hessischen Bürgerinnen und Bürgern aller Altersgruppen steht die Polizei mit Rat und Tat zur Seite. Die Themen, mit denen sich die polizeiliche Präventions...

Fake-Videos bei Facebook im Umlauf

Link in Messenger-Nachricht löschen statt anklicken

Neue Phishing-Masche
Online-Betrüger lassen sich immer wieder neue Methoden einfallen: Aktuell versuchen sie mittels Link über den Facebook-Messenger die Daten von Nutzerinnen und Nutzern abzugreifen. Die hessische Polizei rät zur Vorsicht.

Südhessen: Polizei warnt von Enkeltrick

Immer wieder ergaunern Trickbetrüger größere Summen Bargeld von älteren Menschen

Anrufer fordert Geld
Gegen 13.30 Uhr erhielt die Rentnerin einen Anruf eines angeblichen Verwandten. Der Kriminelle schaffte durch geschickte Gesprächsführung, die Frau davon zu überzeugen, mit ihrem Enkel zu reden

Südhessen: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Trickbetrüger am Telefon
Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus, um vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen. Das Telefon klingelt, auf dem Display die 110, am Apparat ein angeblicher Polizeibeamter

Das Jugendschutzgesetz im medialen Zeitgeist

Prävention
Das neue Jugendschutzgesetz schafft mit modernen Regulierungsansätzen einen klaren, widerspruchsfreien und technologieoffenen Rechtsrahmen für den Kinder- und Jugendmedienschutz im digitalen Zeitalter.