Hessische Polizei - Polizeiautos
 
17.01.2012

Missbrauch von Drogen durch Kinder

Die Vielzahl der vorhandenen Drogen machen den Reiz auf unsere Kinder und Jugendlichen nicht geringer. Der Mensch in seiner Entwicklung durchlebt verschiedene Abschnitte. Der Lebensabschnitt zwischen 12 und 20 ist schwierig und für alle mit kleinen oder großen Krisen verbunden. Jugendliche suchen in dieser Lebensphase nach dem Sinn des Lebens und ihrer eigenen Identität. In diesem Lebensabschnitt hinterlassen seelische Verletzungen besonders tiefe Wunden. Und wenn Jugendliche das Gefühl haben, es sei doch alles sinnlos, laufen sie Gefahr zu resignieren. So suchen sie nach Ersatzbefriedigungen und können anfällig für Drogen werden, die ihnen anfänglich ein falsches Gefühl von Entspannung, Freiheit und Glück vermitteln.

In dieser Zeit brauchen die Jugendlichen Erwachsene, die ihnen nahe stehen und trotzdem viel Spielraum lassen. Jedes aufmunternde Wort ist für sie eine wichtige Anerkennung, ja eine Energiequelle. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Erwachsene, die sich in der Freizeit mit Jugendlichen abgeben, sind als echte Partner gefordert.

Mehr Informationen hierzu finden Sie unter

2 rote Pfeile www.hls-online.org

Unter  www.polizei-beratung.de erhalten Sie auch wichtige Info's über:

2 rote Pfeile Drogen: Sucht erkennen - Abhängigkeit verhindern

2 rote Pfeile Missbrauch als Drogenkurier

2 rote Pfeile Was tun gegen die Sucht?

Das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) ist ein von den Ländern und dem Bund gemeinsam getragenes Programm, das die Bevölkerung, Multiplikatoren, Medien und andere Präventionsträger über Erscheinungsformen der Kriminalität und Möglichkeiten zu deren Verhinderung aufklärt.