Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.10.2019

Städtebauliche Kriminalprävention im Polizeipräsidium Mittelhessen


Beauftragte für städtebauliche Kriminalprävention

Ruth Eismann  
Ruth Eismann
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Tel.: 0641 / 7006 - 3147
Fax: 0611 / 327 66 - 3300
E-Mail: praevention.ppmh@polizei.hessen.de

 

Allgemeine Informationen zur städtebaulichen Kriminalprävention:

Broschüre Städtebauliche Kriminalprävention (172 kb) - 2 rote Pfeile "Eine sichere Stadt lässt sich planen!"


Die Schwerpunkte meiner Arbeit als städtebauliche Beraterin sind:

  • Zentrale Ansprechstelle der Behörde für Grundsatzfragen städtebaulicher Kriminalprävention

  • Förderung der Koorperation zwischen Stadtplanung, Polizei und weiteren Kooperationspartnern auf regionaler Ebene

  • Zusammenarbeit mit kommunalen Planungs- und Entscheidungsträgern bei Bauvorhaben

  • Beteiligung an städtebaulichen Entwicklungsprojekten unter dem Aspekt der Kriminalitätsvermeidung durch z. B. bauliche Maßnahmen

  • Stellungnahme zu Projekten (Vorschläge aus kriminalpräventiver Sicht für die Entwicklung eines Wohngebietes, Mischgebietes und Gewerbegebietes)

  • Sammlung und Auswertung von Informationen zum kriminalpräventiven Städtebau

  • Mitarbeit in polizeiinternen und resortübergreifenden Gremien und Projektgruppen

  • Zielgruppenspezifische Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in enger Abstimmung mit dem Hauptsachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit