Hessische Polizei - Polizeiautos
 
30.07.2020 | Sexualisierte Gewalt

Netzwerk gegen Gewalt

Die Gewaltpräventionsinitiative der Hessischen Landesregierung

Logo Netzwerk gegen Gewalt

Das Netzwerk gegen Gewalt versteht Gewaltprävention als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Gemeinsam handeln. Mehr erreichen. Unter diesem Motto sieht sich das Netzwerk gegen Gewalt aufgefordert, die Kooperation aller in der Gewaltprävention tätigen Behörden, Institutionen, Vereine, Verbände sowie privaten und öffentlichen Initiativen zu fördern, diese zu vernetzen und zu unterstützen.

Die Zielgruppe des Netzwerks gegen Gewalt sind alle Kinder, Jugendlichen und jungen Heranwachsenden. Alle Maßnahmen richten sich jedoch nur mittelbar an diese Zielgruppe. Das Netzwerk gegen Gewalt setzt auch auf alle, die eine Multiplikatorenfunktion für diese Zielgruppen haben. Hierzu gehören Behörden, Institutionen, Schulen, Einrichtungen der Jugendhilfe, Vereine, private Initiativen, engagierte Menschen in der Gewaltprävention sowie die Eltern.

Eines unserer Schwerpunktthemen ist das der sexualisierten Gewalt.

Unter sexualisierter Gewalt versteht das Netzwerk gegen Gewalt jede Verletzung der sexuellen Intimsphäre bzw. sexuellen Selbstbestimmung einer Person, gleich, ob es sich dabei um eine in erster Linie psychische oder eine ausschließlich physische Grenzüberschreitung handelt.

Eine Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen muss durch Vernetzung und Kooperation unterschiedlicher Akteure und Fachleute als Querschnittsaufgabe gesehen werden.

Das Netzwerk gegen Gewalt gewährleistet dies momentan durch regionale sowie landesweite

  • Durchführung von Fachtagungen, Workshops
  • Initiierung von Arbeitskreisen, Netzwerken
  • Mitwirkung in Arbeitskreisen und Netzwerken
  • Initiierung und Unterstützung von Ausstellungen
  • Unterstützung der Durchführung der theaterpädagogischen Programme "Mein Körper gehört mir!" und "Trau Dich!"
  • Unterstützung der Qualifizierungsreihen zur Schulung der schulischen Ansprechpersonen gegen sexuelle Übergriffe

Weitergehende Informationen zum Aufbau, der Arbeit, weiteren Schwerpunktthemen sowie Veranstaltungen des Netzwerks gegen Gewalt finden Sie unter  https://netzwerk-gegen-gewalt.hessen.de/