Hessische Polizei - Polizeiautos
 
04.02.2021 | Hessische Polizei beteiligt sich an Aktionstag

Safer Internet Day am 9. Februar

Banner blau: SID 21 - SAFER INTERNET DAY - Wir sind dabei - Quelle: www.klicksafe.de/sid

Wie geht man mit Falschmeldungen um? Auf welchen Seiten in Internet bekommt man gesicherte Informationen? Wo gibt es Hilfestellungen zum Umgang mit Verschwörungsideologien? Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Thema Online-Sicherheit gibt es beim diesjährigen Safer Internet Day (SID), der am Dienstag, 9. Februar, stattfindet. Klicksafe – eine EU-Initiative zur Vermittlung kompetenter und kritischer Nutzung von Internet und Neuen Medien, und ungezählte Institutionen in Deutschland beteiligen sich mit eigenen Beiträgen.

Online-Vortrag: „Zwischen talken und stalken“

Nicht zum ersten Mal wirken auch die Cybercrime-Fachberatungsstellen der hessischen Polizei am SID mit. „Zwischen talken und stalken“ ist der Online-Vortrag überschrieben, den Aniane Emde, Fachberaterin für Internetprävention beim Polizeipräsidium Nordhessen, am SID ab 17:30 Uhr halten wird. Sie wird Informationen rund um die Themen Basis-Schutz für internetfähige Geräte, Datenschutz und -sicherheit sowie Warnzeichen von Spyware-Infizierungen geben. Zuhörerinnen und Zuhörer bekommen zudem Präventionstipps zum Schutz ihrer digitalen Identität. Anmeldungen sind möglich unter  Jugendbildungswerke Baunatal.

Polizei in Mittelhessen mit vier Veranstaltungen dabei

Das Polizeipräsidium Mittelhessen bietet gemeinsam mit weiteren Institutionen gleich vier Online-Vorträge an. Ulrich Kaiser, Beauftragter für Internetprävention im Polizeipräsidium Mittelhessen, wird beispielsweise über das Thema „Fakt oder Fake – rätselst Du noch oder weißt Du schon?“ referieren.
Weitere Informationen zur Vortragsreihe, die am SID um 18:30 Uhr startet

Fragen zum Thema Online-Sicherheit telefonisch stellen

Tonia Lehmann, Fachberaterin für Cybercrime-Prävention im Polizeipräsidium Südosthessen, steht Bürgerinnen und Bürgern am SID von 18 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 069/8098 1265 für Fragen rund um das Thema Internetsicherheit Rede und Antwort.

Jennifer Maske, Cybercrime-Fachbearbeiterin beim Polizeipräsidium Frankfurt, hat pünktlich zum Aktionstag gemeinsam mit Mitarbeitern des Präventiven Jugendschutzes der Stadt Frankfurt am Main ein Informationsschreiben verfasst, das ab Montag, 8. Februar, im Internet unter Infonachricht zur Thematik abrufbar sein wird.

Auch außerhalb des SID stehen die  Cybercrime-Berater der hessischen Polizei Bürgerinnen und Bürgern bei Fragen und Problemen unterstützend zur Seite.