Elektrofachkraft (m/w/d)

E 8 | Bewerbungsfrist: 29.07.2021

19.07.2021 | Hessisches Polizeipräsidium für Technik (HPT)

 

Werde Teil der Polizeibehörde, die in Hessen einmalig ist

Abteilung 4 im HPT - mit zwei Mitarbeiterinnen an Mastarbeiten

Die Arbeitgeberdachmarke: Umriss des Landes Hessen mit dem Schriftzug: Arbeitgeber Land Hessen - Chancen, so vielfältig wie das LandSie sind handwerklich begabt und wollen den Weg für die Zukunft im Bereich des Digitalfunks ebenen? Dann sind Sie hier genau richtig.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Elektrofachkraft (m/w/d).


Wer wir überhaupt sind?

Wir sind das zentrale Kompetenzzentrum für Technik und Einsatzmittel der hessischen Polizei. Über 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Ausstattung, IT und den Funk, damit die rund 21.000 Beschäftigten der hessischen Polizei täglich erfolgreich und sicher arbeiten können.

Die Abteilung 4 – BOS-Funk Hessen/Autorisierte Stelle des HPT verantwortet den Digital- und Analogfunkbetrieb für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) des Landes Hessen mit ca. 120.000 Anwenderinnen und Anwendern. Hinzu kommt die Verantwortung für 70.000 digitalen Sprechfunkgeräte und etwa 65.000 Alarmierungsgeräten (Pagern) für die Feuerwehren und Rettungsdienste.

Das Projekt TETRA-Solution ist für die Vorbereitungen und Umbauten des bisher hessenweit auf ca. 600 Kupferverbindungen basierenden TETRA-Digitalfunk-Zugangsnetzes der hessischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) auf eine zukunftsorientierte Glasfasertechnologie zuständig.

 

Welche Tätigkeiten Sie zukünftig wahrnehmen

  • Vorbereitung des Technologiewechsels von Kupfer- auf Glasfaserverbindungen im Rahmen des Projektes TETRA-Solution der Digitalfunkstandorte in Hessen
  • Durchführung von Installationen, Wartungen, Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen an den elektrischen Anlagen der Funkstandorte an der Niederspannungstechnik
  • Bereitstellung des Entstörungsdienstes in Form der Übernahme von regelmäßigen Rufbereitschaften
  • Unterstützung beim Aufbau und der Inbetriebnahme von Funkanlagen
  • Teilnahme an bautechnischen Begehungen an den Digitalfunkstandorten
  • technische Unterstützung der Servicepoints der einzelnen BOS
  • Qualitätssicherung des Facility- und Störungsmanagements (FStM) des zentralen technischen Funknetzbetreibers
  • Beaufsichtigung und Qualitätskontrolle externer Dienstleister
  • Unterstützung externer Dienstleister bei der Einführung von Glasfaserkabeln in Gebäude und Technikschränke teilweise verbunden mit mechanischen Arbeiten (Bohren, Sägen, usw.)
  • Wahrnehmung von weiteren Aufgaben zur Durchführung des Technologiewechsels (z. B. Patchen von Kabelverbindungen)

 

Das bieten wir Ihnen

  • Engagierter Arbeitgeber: mit einem Score von 4,1 (von 5) auf dem Arbeitgeber-Bewertungsportal  kununu
  • Work-Life-Balance: bis zu 30 Tage Urlaub, flexible Arbeitszeitgestaltung, Überstundenausgleich, 24. und 31. Dezember arbeitsfrei, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber des Landes HessenVereinbarkeit von Familie und Beruf: Teilzeit in verschiedenen Modellen, Möglichkeit zur Telearbeit, Firmenkontingent für das Ferienprogramm der Stadt Wiesbaden „wi&you – Schöne Ferien“, Re-Zertifizierung mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber des Landes Hessen“
  • ein gutes Gefühl und planbar: krisensicheres, zunächst bis zum 31. Dezember 2022 befristetes Beschäftigungsverhältnis in einer Landesbehörde (öffentlicher Dienst)
  • freie Fahrt mit dem Landesticket zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen (vorerst befristet bis Ende 2021)
  • Gesundheitsförderung: vielfältiges Sportangebot sowie kostenlose Gesundheits- und Fitnesschecks, Möglichkeit zu arbeitsplatzbezogenen Vorsorgeuntersuchungen

 

Was wir Ihnen noch bieten

  • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 8 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)
  • Jahressonderzahlung
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Kinderzulage
  • Fort- und Weiterbildung

 

Warum Sie zu uns passen

  • Sie bringen eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf mit
  • Sie Kenntnisse der einschlägigen Gesetze und Vorschriften mitbringen, z. B. Verein der Ingenieure (VDE), Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Vorschrift 1 und 3 (DGUV 1/3), Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), Technische Regeln der Betriebssicherheit (TRBS) mitbringen
  • Sie im Umgang mit der einschlägigen Geräte- und Messtechnik der Elektrotechnik (Spannungsprüfer, Multimeter, Netzwerktester) sicher sind
  • Sie im Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift sicher sind
  • Sie eine ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit haben
  • Rufbereitschaft für Sie kein Problem darstellt und Sie auch gerne mal außerhalb der Regelarbeitszeit hilfsbereit sind
  • Sie im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B sind und auch gerne an ggf. mehrtägigen Dienstreisen teilnehmen
  • Bringen Sie ggf. auch Erfahrung in der Wartung und Instandhaltung elektrischer Niederspannungsanlagen und im Bereich der kabelgebundenen Übertragungstechnik mit?

 

Konnten wir Sie überzeugen, Teil unseres Teams zu werden?

Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 29. Juli 2021 über das  Bewerberportal des Landes Hessen zu. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen über dieses Portal berücksichtigt werden können. Sofern Sie bereits Mitarbeiterin/Mitarbeiter des Landes Hessen sind, reichen Sie Ihre Bewerbung bitte über das Service-Portal ein.

 

Haben Sie noch Fragen?

Für fachliche Fragen steht Ihnen Andreas Merveldt (Telefon 0611 8801-4120) gerne zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Brigitte Barthel (0611 8801-1510).

 

Was noch wichtig ist

Voraussetzung für eine Tätigkeit beim HPT ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Zuverlässigkeitsüberprüfung zum Schutz staatlicher Einrichtungen und Veranstaltungen gemäß § 13 a Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG) sowie einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ II) gemäß § 8 Hessisches Sicherheitsüberprüfungs- und Verschlusssachengesetz (HSVÜG). Hierzu ist in Ihrer Bewerbung eine Aussage zu treffen.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. In allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, besteht das Ziel der Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind insoweit besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Bei formeller Eignung werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen zu Auswahlverfahren zugelassen und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind wird gebeten dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Informationen im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (Datenschutz-Grundverordnung) finden Sie  hier.