Polizei codierte 41 Fahrräder

E-Bikes und Pedelecs auf dem Vormarsch

27.07.2021 | Viernheim
Ein Polizeibeamter codiert ein Fahrrad zoom_in

Nicht lange haben Beamte der Polizei in Viernheim warten müssen, bis ihr Terminbuch für die geplante Fahrradcodierung am 16. Juli prall gefüllt war. Quasi am Laufband wurden in der Zeit von 7.30 Uhr und 14.30 Uhr insgesamt 41 Fahrräder codiert.

Festzustellen war, dass der Trend in Richtung Antriebsunterstützung geht. In der Hauptsache wurden nämlich E-Bikes oder Pedelecs samt Akkus behördlich gekennzeichnet. Selbst ein E-Scooter befand sich darunter.

In Gesprächen gaben die Beamten, Bayram Gül (Schutzmann vor Ort), Diana Gürel (Schutzfrau vor Ort) sowie die unterstützenden Kolleginnen und Kollegen zusätzlich nützliche und wertvolle Tipps rund um das Bike mit dem Informationsflyer "Räder richtig sichern" sowie Präventionshinweise zum Einbruchsschutz in der Urlaubszeit, "Urlaubszeit! Einbruchzeit?" weiter. Die Leiterin der Polizeidirektion Bergstraße, Kriminaldirektorin Juliane Ries, überzeugte sich persönlich von der Durchführung der Codierung auf dem Hofgelände und freute sich über die positiven Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger, die nicht nur aus Viernheim stammen. Manche Velofreunde sind für die Aktion extra aus dem Umland oder aus den benachbarten Bundesländern angereist.