Hessische Polizei - Polizeiautos
 
Polizeipräsidium Westhessen

Verkehrsunfallstatistik 2019 und Präventionskampagne in Bad Schwalbach vorgestellt

 

Bei bestem Motorradwetter und regem Medieninteresse hat die Leiterin der Polizeidirektion Rheingau-Taunus, Polizeidirektorin Eva Hertel, die Präventionskampagne der Polizei Hessen zur Verhinderung von Motorradunfällen „Du hast es in der Hand!“ vorgestellt. Da im Jahr 2019 im Rheingau-Taunus-Kreis von 6 Verkehrstoten 5 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer betroffen waren, bot sich dieser Termin auch zur Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2019 an. Neben den Zahlen und Fakten stellte Frau Hertel auch die Kontroll- und Präventionsmaßnahmen im Hinblick auf Kradfahrer für das aktuelle Jahr vor.

Übersichtsaufnahme mit Pressevertreterinnen und -vertretern

Jahr für Jahr lockt der Rheingau-Taunus-Kreis mit seiner tollen Landschaft, den schönen Tälern und Höhen und natürlich mit seinen vielen Kurven regionale und überregionale Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer an. Die Kampagne „Du hast es in der Hand!“ richtet sich vorrangig an diese Zielgruppe, da diese vor allem im Rheingau-Taunus-Kreis überproportional an Verkehrsunfällen mit schweren Folgen beteiligt sind.

Die Kampagne soll Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer sensibilisieren, dass für sie ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr besteht, aber auch welche Auswirkungen eine nicht angepasste Fahrweise auf Dritte haben kann. In diesem Zusammenhang werden in Kooperation mit dem Rheingau-Taunus-Kreis „Motorrad-Neulinge“ und Wiedereinsteiger über die Führerschein- und Zulassungsstellen mit einschlägigen Informationen versorgt.

Gruppenbild

Aus diesem Grund ließen es sich Landrat Frank Kilian und der Bürgermeister von Bad Schwalbach nicht nehmen, bei dem Pressetermin ebenfalls dabei zu sein. Mit dem Hinweis auf den Denkanstoß des Banners „Du hast es in der Hand!“ lobte Kilian die Zusammenarbeit der Polizei mit allen beteiligten Behörden im Sinne der Unfallprävention. Er betonte das Ziel, auch weiterhin gemeinsam mit den Fachleuten nach Lösungen zu suchen und dafür behördenübergreifende Schritte zu unternehmen, um nachhaltig die Unfallzahlen im Rheingau-Taunus-Kreis zu senken.

Polizeidirektorin Eva Hertel im Interview

Nach dem Ende des offiziellen Pressetermins hatten die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der Medien die Möglichkeit, mit den Spezialisten der Polizei zu reden und sich dabei unter anderem die Ausstattung eines zivilen Polizeimotorrades mit moderner Videotechnik erklären zu lassen.

Weitere Dokumente:

Weitere Themen