Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
02.04.2019

Girls´- Day am 28.03.2019 im PP SOH und der BePo Mühlheim

das war cool

Ganz aufgeregt waren rund 80 Schülerinnen, dass sie ihren Girls´-Day bei der Polizei verbringen durften. Hatten sie sich doch alle bereits im Januar um einen der begehrten Plätze beworben und nun war es endlich so weit. Die Mädels trafen am Donnerstagmorgen bei der Bereitschaftspolizei in Mühlheim, und bei den Polizeistationen Hanau II, Gelnhausen, Seligenstadt und Dietzenbach auf engagierte Polizistinnen und Polizisten, mit denen sie einen erlebnisreichen Tag verbrachten.

20 Mädchen starteten in Hanau mit der Besichtigung von Streifenwagen, lernten einen Diensthund hautnah kennen und erfuhren in der Raumschießanlage, wie wichtig das Erlernen mit dem Umgang mit Waffen für Polizistinnen und Polizisten ist. Die Einsatztrainer hatten für alle neugierigen Fragen passende Antworten.

Mittags trafen sich die „Hanauer“ dann mit denjenigen Mädels, die seitens der BePo und des PP SOH ihren kompletten Tag auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei in Mühlheim verbrachten, wo die zentrale Hauptveranstaltung stattfand.

Auch diese 40 jungen Damen hatten vormittags die Möglichkeit, einen Diensthund bei der Arbeit zu beobachten und etwas über Waffen zu erfahren.

Sprengstoffhund „Don“ zeigte mit seinem Herrchen, was er alles „drauf“ hat.
Nach der Vorführung hatte er sich Streicheleinheiten „verdient“.

Von der Hundevorführung waren die Kids schon total begeistert, als ihnen aber auch noch die Reiterstaffel einen Besuch abstattete, waren einige Mädels völlig aus dem Häuschen.
„Sind die groß!“ entfuhr es einer kleinen Fünftklässlerin - aus ihrer Perspektive…

Nach der gemeinsamen Mittagspause aller rund 60 Kinder in der Kantine der Bereitschaftspolizei, ging es in Kleingruppen weiter zum Einsatztraining mit der Einsatzeinheit 31. Fesseln, Durchsuchen, Festnahmen, all dies wurde den Kindern vorgeführt.

Als sie die Schutzwesten, Körperschutzausstattungen (KSA) und andere Einsatzmittel unter Anleitung der Kollegen der EE 31 ausprobieren durften, war manch ein Mädel mächtig überrascht, wie schwer die Ausrüstung tatsächlich ist und wie anstrengend es sein kann, damit unterwegs zu sein. Viele Kinder-Fragen stürzten auf die Kollegen ein, teils schmunzelnd blieben sie keine Antwort schuldig.

Zum Abschluss durften alle die großen Fahrzeuge der Technischen Einsatzeinheit 39 bestaunen und darin Platz nehmen. Manch ein Mädel brauchte dabei tatkräftige Unterstützung der Kollegen, die natürlich gerne als „großer Freund und Helfer“ unter die Arme griffen und auch den „Kleinsten“ halfen, in die großen Fahrzeuge zu gelangen.

Zeitgleich zu der zentralen Großveranstaltung hatten auch die Polizei in Seligenstadt, Gelnhausen und Dietzenbach Besuch von Girls´-Day-Kindern.

In Dietzenbach hatte ein Mädchen sogar die Gelegenheit, Hessens Innenminister Peter Beuth, welcher in der Kreisstadt einen Termin hatte und der Wache einen überraschenden Besuch abstattete, höchstpersönlich die Hand zu schütteln.

Individuell in Kleingruppen lernten die Mädchen den spannenden polizeilichen Alltag auf den Dienststellen kennen. Neben vielen „Aha-Erlebnissen“ konnten sie sich auch davon überzeugen, dass eine Gewahrsams-Zelle ganz schön ungemütlich ist.

 

Bei den jeweiligen Abschlussrunden gingen bei der Frage „Wer will nun Polizistin werden?“ alle Hände hoch. Und so wurden die Kinder nachmittags wohlbehalten, mit leuchtenden Augen und voller Erzähldrang, wieder an die „sicher genauso neugierig interessierten“ Eltern übergeben.

Die Praktikumsbetreuer der AFE 37 der Bereitschaftspolizei in Mühlheim und der Einstellungsberatung des PP SOH danken allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Freude und Umsicht den Girls´-Day-Kindern einen unvergesslichen Tag bereitet haben.

Ein großer Dank gilt auch den verantwortlichen Betreuern der Polizeistationen Hanau II (PHK Wenzel, POK’in Koch, PK’in Pirrung), Seligenstadt (POK Walther, POK’in Becker), Dietzenbach (PHK Eck, PHK Scheerbaum), sowie Gelnhausen (PHK’in Schwan, POK Fuchs).