Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
28.09.2017 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

MIGRATION TRIFFT PRÄVENTION

"Migrantenvereine treffen die polizeiliche Kriminalprävention"

Bereits zum dritten Mal lud der Polizeipräsident, Gerhard Bereswill, am Dienstag, den 19.09.17, zu der Veranstaltung "Migration trifft Prävention" ins Polizeipräsidium Frankfurt ein.

 

Begrüßung der Gäste durch den Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill

 

Auszug aus der Begrüßungsrede des Polizeipräsidenten

„Die Begegnung mit Ihnen ist mir ein besonders wichtiges Anliegen! Wichtig vor allem deshalb, damit wir in Zeiten von besonderen gesellschaftlichen  Herausforderungen weiterhin im Dialog bleiben, um uns besser kennen und schätzen zu lernen und unsere Unterschiede, also unsere Vielfalt zu respektieren, wertzuschätzen und als Stärke zu bündeln.

Ein weiteres wichtiges Anliegen von mir ist die polizeiliche Kriminalprävention; die Prävention als gesamtgesellschaftliche Aufgabe! Denn nur durch eine Vernetzung aller Beteiligten kann die Präventionsarbeit gelingen.“

 

Rahmenprogramm

Die diesjährige Veranstaltung gliederte sich in zwei Schwerpunkte. Neben der Thematik „Häusliche Gewalt“ wurden die Themen „Toleranz – Respekt – Anerkennung“ aufgegriffen.

Im Rahmen eines Impulsreferates stellte die Koordinatorin für „Häusliche Gewalt“, Frau Verena Gerstendorff, neben den aktuellen Zahlen und Fakten die Vielschichtigkeit von Gewalt in Paarbeziehungen dar. Die zeitgleiche pantomimische Darstellung der gehörten Referatsinhalte verdeutlichten die Inhalte für die Anwesenden und schafften eine besondere Atmosphäre unter den ca. 100 Besucherinnen und Besuchern.

In ihrem Vortrag betonte Frau Gerstendorff den Vernetzungsgedanken. Sowohl Opfern, als auch Tätern müssen Hilfsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, um einen Weg aus der Gewaltspirale zu finden. Hierbei benötigen alle Beteiligten Unterstützung.

Beim zweiten Programmpunkt des Abends wurde die Stimmung wieder leichter und literarisch anspruchsvoll. Die Künstler aus der Gruppe „Poetry Slam Wetterau“ gelang es mit Ihren eindrucks- und gefühlvoll vorgetragenen Gedichten das Publikum zu begeistern. Schüsselbegriffe wie „Toleranz – Respekt – Anerkennung“ wurden spielerisch, lustig ironisch und auch nachdenklich in den einzelnen Gedichten aufgegriffen und eröffneten so machen Zuhörerinnen und Zuhörern eine völlig neue Perspektive.

 

Markt der Möglichkeiten

Im Anschluss an das Rahmenprogramm konnten sich die Besucherinnen und Besucher an verschiedenen Informationsständen informieren oder mit alten und neuen Netzwerkpartnern austauschen. Der Austausch und die Vernetzung wurden wie in den Jahren zuvor durch einen Kollegen am Klavier begleitet. 

Themenvielfalt auf dem Markt der Möglichkeiten:

  • Häusliche Gewalt
  • Opferschutz
  • Seniorenprävention
  • Verkehrsprävention
  • Jugendkoordination
  • technische Kriminalprävention
  • Netzwerk gegen Gewalt
  • Drogenprävention
  • Jugendprävention Islamismus
  • Einstellungsberatung/Nachwuchswerbung
  • Freiwilliger Polizeidienst

Für weitere Informationen zu unseren Präventionsthemen verwenden Sie bitte folgenden Link: Zur Präventionsstartseite des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main

 

 

 

Zur Facebook-Seite der FraTÖP e.V. - Türkische Studentenplattform

 

 

Text: Emel Akbulut, Migrationsbeauftragte – E4

Fotos: Damaris Theophel - E 43