Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
30.05.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Technischer Sachbearbeiter mit Schwerpunkt Video gesucht

Bewerbungsschluss: 22.06.2018

Logo des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main
Beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main

ist zum 1. August 2018 die Stelle

 

einer technischen Sachbearbeiterin/

eines technischen Sachbearbeiters

Schwerpunkt Videosysteme

 

Entgeltgruppe 11 TV-H

 

zu besetzen.

 

Das Sachgebiet Videotechnik (Z 25) befindet sich im Hautsachgebiet Z 2 - Informations- und Kommunikationstechnik - wo Sie ein interessantes, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabenfeld erwartet.

 

Die Tätigkeit umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Abwesenheitsvertretung des Leiters / der Leiterin des Sachgebiets
  • Administration von Videosystemen (Video over IP, Videoüberwachungsanlagen, Videokonferenzsysteme, mobile Videosysteme)
  • Planung, Entwicklung und Anwendung polizeispezifischer Videosysteme, technischer Führungs- und Einsatzmittel des Aufgabengebietes und technischer Ausstattung von Einsatzräumen
  • Administration von USV Anlagen, Richtfunkstrecken, Netzwerken TCP/IP sowie Datenbanken
  • 1st Level Support des Aufgabengebietes
  • Erstellung von Dokumentationen und Schulungsunterlagen sowie technischer Berichte und Stellungnahmen
  • Durchführung von Schulungsmaßnahmen
  • Administration verschiedener Betriebssysteme
  • Benutzerverwaltung
  • Datensicherung

 

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Informations- bzw. Medientechnik
  • Erfahrungen als Teilprojektleiterin / Teilprojektleiter bei der Migration von kommunikationstechnischen Anlagen im Bereich Informations- und Medientechnik - oder gleichgelagerte Führungsaufgaben (Teamleitung/ Gruppenleitung – Vertretung)
  • umfangreiche und in der Praxis nachgewiesene fachliche Kenntnisse
  • nachgewiesene und gute Kenntnisse im Themenfeld der passiven und aktiven Netzwerkinfrastruktur im LAN und WAN
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse

 

Allgemeine Anforderungen

  • Bereitschaft zur Dienstverrichtung auch außerhalb des Regeldienstes im Rahmen von polizeilichen Einsatzlagen und Projekten
  • sicheres Auftreten bei Besprechungen und Vorträgen
  • ausgeprägte Eigeninitiative und hohes Maß an Selbständigkeit in der Erarbeitung von Problemlösungen
  • aufgeschlossene Persönlichkeit mit sozialer und kommunikativer Kompetenz
  • Fahrerlaubnis der Klasse B sowie Bereitschaft zu Reisetätigkeiten im Rahmen von Besprechungen und Projektmitarbeit (auch mehrtägig)
  • sicherer mündlicher und schriftlicher Umgang in deutscher und englischer Sprache

 

Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Landes Hessen „Familienfreundlicher Arbeitgeber“. Neben einem zukunftssicheren Arbeitsplatz erhalten Beschäftigte des Landes Hessen im Jahr 2018 ein Landesticket für den Regionalverkehr im gesamten Land Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung. Zudem gibt es beim Polizeipräsidium Frankfurt ein attraktives Gesundheitssportangebot. Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht eine Verpflichtung, den Frauenanteil in dem Bereich, in dem die Positionen zu besetzen sind, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Kresse (Tel.: 069-755-22000) und Herr Klar (Tel.: 069-755-22001) zur Verfügung.

 

Haben Sie Interesse, und möchten Sie bei uns im Team mitarbeiten, dann senden Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Nachweisen zu den stellenspezifischen Anforderungen und unter Angabe der Kennziffer „Video Z 25“ bis zum 22. Juni 2018 an das

Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main.