Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
09.05.2017 | Frankfurt - Bahnhofsgebiet

BAO-Bahnhofsgebiet - Festnahme eines "Allround"-Dealers

Bahnhofsviertel Frankfurt am Main
Umfangreiche Ermittlungen im Rahmen der Maßnahmen BAO Bahnhofsgebiet mündeten am vergangenen Samstag in der Festnahme eines 31 Jahre alten Drogendealers. Die Polizei hatte den Mann bereits seit mehreren Wochen ins Visier genommen. Die Ermittlungsbeamten der BAO-Bahnhofsgebiet fanden heraus, dass der 31-Jährige regen Handel mit Betäubungsmittel, vor allem mit Crack, aber auch Heroin und Kokain betreibt. Hierbei entdeckten die Beamten auch Drogenverstecke des Mannes, in denen er manchmal abseits des Bahnhofsgebietes vor allem Crack gehortet hatte.

Schließlich konnten die Ermittler am Wochenende beobachten wie der 31-Jährige erneut dem Drogenhandel nachging und einer Konsumentin Heroin verkaufte. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest. Bei der Käuferin fanden die Beamten das soeben erworbene Heroin, insgesamt 30 Gramm, welches sie für über 2.000 Euro erworben hatte. Dass der polizeilich nicht ganz unbekannte Mann in fünf weiteren Fällen Heroin von fast 300 Gramm verkaufte,  konnten ihm die Ermittler nun ebenfalls nachweisen.

Auch die anschließende Wohnungsdurchsuchung komplettierte sein kriminelles Vorgehen. Hier konnten die Beamten immerhin 50 Gramm Kokain, 655 Gramm Haschisch, sowie knapp 70 Gramm einer Substanz auffinden, die zur Herstellung von Crack dienlich ist. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt, der schließlich die Untersuchungshaft anordnete.