Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
29.09.2017

Stelle einer/eines Tarifbeschäftigten (E 6 TV-H) zu besetzen.

Bewerbungsfrist bis 16.10.2017

Logo des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main

Bei der Kriminalinspektion 20 (Eigentums- und Vermögenskriminalität) ist zum nächstmöglichen
Zeitpunkt befristet bis 15. September 2019 die Stelle einer/eines Tarifbeschäftigten
(E 6 TV-H) zu besetzen.
Das wahrzunehmende Aufgabengebiet umfasst unter anderem:
• Annahme, Erfassung und Verteilung der Postein- und -ausgänge
• Annahme und Weiterleitung von eingehenden Anrufen
• Terminführung und -überwachung
• Schreibarbeiten
• Registraturtätigkeiten
• Zuarbeit in Teilbereichen der Personalverwaltung
• Erledigung von sonstigen Verwaltungsarbeiten, wie z.B. Beschaffung von Bürobedarf,Ablagetätigkeiten
• Erstellung und Auswertung von Statistiken, Führen von Jahresübersichten
• Kuriertätigkeiten in Zusammenhang mit dem Vorgangslauf
Eine mindestens mit gut abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/ Kaufmann für Bürokommunikation,
Verwaltungsfachangestellte/r oder Justizfachangestellte/r wird vorausgesetzt.
Bewerber/innen müssen über nachgewiesene gute PC-Kenntnisse in Microsoft WORD,
EXCEL und OUTLOOK und entsprechende Praxiserfahrung verfügen. Erfahrung in den o.g.
Tätigkeitsgebieten wird ebenso erwartet, wie eine gute Auffassungsgabe und ein freundliches
und sicheres Auftreten. Zur Erledigung der Aufgaben sind neben der Gewandtheit im
mündlichen und schriftlichen Ausdruck auch Verschwiegenheit, ein hohes Maß an Arbeitssorgfalt
sowie Eigeninitiative und Flexibilität erforderlich.
Kenntnisse über Zuständigkeiten, Aufbau- und Ablauforganisation im Polizeipräsidium sowie
der üblichen polizeilichen EDV-Systeme sind von Vorteil.
Bewerbungen von Frauen wird mit besonderem Interesse entgegengesehen. Bewerberinnen
und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation
bevorzugt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich
tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt
erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von
Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die
vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.
Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Meyer, Tel.: 069/755-52000 oder Frau Adomeit, Tel.
069/755-52030 zur Verfügung.
Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungen werden bis zum bis zum 16. Oktober 2017
(Posteingang) entgegengenommen.
Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen,
da die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren nicht zurückgesandt
werden können.
Polizeipräsidium Frankfurt, V 33, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main