Hessische Polizei - Polizeiautos
 
11.06.2019 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Kiosk in Frankfurt-Höchst

Wer kann Hinweise geben?

 Die Polizei bittet um Mithilfe

Wie den Medien bereits bekannt ist, haben zwei Täter am Samstag, den 08. Dezember 2018 gegen 18.40 Uhr in der Kurmainzer Straße einen Kiosk überfallen. Die beiden Männer hatten den Mitarbeiter an der Kasse mit einer Schusswaffe bedroht, um kurz darauf mit mehreren hundert Euro und Zigarettenpackungen die Flucht anzutreten.

Die Frankfurter Kriminalpolizei wendet sich nun mit Fotos an die Öffentlichkeit und bittet Zeugen um Mithilfe.

Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass diese Tat mit einem ähnlich gelagerten Raub auf einen Kiosk, welcher sich am 29. November 2018 in Sossenheim zugetragen hat, in Zusammenhang stehen könnte.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke

Statur, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke, dunkler Kapuze, blauer Jeans, hellen Sneaker, der Mund maskiert mit einem dunklen Tuch oder Schal mit hellen Streifen, dunkle Handschuhe mit heller Applikation, führte dunkle Schusswaffe mit sich

2. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke

Statur, dunkle, nach hinten gegelte Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke mit gelber Applikation im Bereich des linken Oberarms, blauer Jeans, dunklem Tuch mit hellen Streifen vor dem Mund, dunkle Sneaker mit rötlicher Ferse, dunkle Handschuhe mit heller Applikation

Wer kennt diese Männer? Zeugen werden gebeten sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 069/755-51299 an die Frankfurter Kriminalpolizei zu wenden.

 unbekannte Personen

Die beigefügten Bilder und  das  (10 kb) -Video der Tatausführung zeigen die Täter, gefilmt von den Überwachungskameras.