Hessische Polizei - Polizeiautos
 
03.05.2019 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Laubach: Raub auf Tankstelle in der Schottener Straße

Kripo fahndet mit Bildern der Überwachungskamera

Nachdem es am Sonntag, 29. Juli 2018, in der Schottener Straße in Laubach einen schweren Raub auf eine Tankstelle gab, fahndet die Kriminalpolizei Gießen mit Hilfe von mehreren Bildern nach den Tätern.

Vier Personen hatten an diesem Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, das Tankstellengebäude kurz vor Ladenschluss betreten. Die Täter bedrohten dann den Tankstellenmitarbeiter mit einer Schusswaffe und ließen sich mehrere Hundert Euro herausgeben. Ein Täter nahm dabei noch mehrere Zigarettenschachteln an sich. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Innenstadt. Die Fahndung brachte nichts ein.

Die in der Tankstelle angebrachte Überwachungskamera nahm die Täter während der Tat auf.

Beschreibung des ersten Täters:

  • Schwarzer Pullover mit weißem Aufdruck (Nike)
  • Dunkle HoseWeiße Schuhe

Collage des ersten Täters
Foto: Collage des ersten Täters

Beschreibung des zweiten Täters:

  • Jacke in Camouflage Optik
  • Dunkelblaue Jogginghose, ¾ lang, mit hellen Streifen, Marke: adidas
  • Schwarze Schuhe
  • Grauer Rucksack (Nike)
  • Beige Schirmkappe mit orangenem Streifen auf dem Schirm
  • Schwarze Handschuhe
  • Führte schwarze Pistole mit

Collage des zweiten Täters
Foto: Collage des zweiten Täters

Beschreibung des dritten Täters:

  • Grauer Kapuzenpullover mit dunklen Knöpfen
  • Blaue Jeans
  • Dunkle Schuhe (Nike)
  • Führte schwarze Pistole mit

Collage des dritten Täters
Foto: Collage des dritten Täters

Beschreibung des vierten Täters:

  • Blaue Sweatjacke mit weißem Reißverschluss
  • Dunkle Hose
  • Dunkle Schuhe

 Collage des vierten Täters
Foto: Collage des vierten Täters 

Mit Hilfe der Beschreibungen und der Bilder der Überwachungskamera sucht die Kriminalpolizei in Gießen Zeugen, die Hinweise zu den gesuchten Personen geben können.

 Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der
Rufnummer 0641 - 7006 2555.

 Jörg Reinemer, Pressesprecher