Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
18.11.2008

Der Siegeszug von „BOB” nimmt kein Ende

100 x BOB im Lahn-Dill-Kreis

Die Polizei im Lahn-Dill-Kreis konnte jetzt den 100. "BOB"-Betrieb begrüßen.

"Wer Álkohol trinkt fährt nicht..." mit BOB-Anhänger, Polizeistern und Internetadresse www.aktion-bob.de

Dieses, für das Projekt herausragende Ereignis, nahm Herr Polizeipräsident Manfred Schweizer zum Anlass, dem Betreiber der 100. BOB-Gaststätte eine Urkunde zu überreichen.

In Anwesenheit von Herrn Polizeidirektor Krämer und dem Eschenburger Bürgermeister, Herrn Götz Konrad, dankte Schweizer dem Betreiber des Bistro Mauri, Herrn Maurizio Seddone, ausdrücklich für dessen Engagement bei "BOB". Herrn Seddone, der das Bistro im Freizeitbad "Panoramablick" in Eschenburg-Eibelshausen leitet, liegt diese Aktion aus familiären Gründen besonders am Herzen.

 

Im Rahmen der kleinen Feierstunde am 6. Nov. 2008 wies der für den Lahn-Dill-Kreis zuständige Projektleiter, Polizeihauptkommissar Andreas Düding, darauf hin, dass mittlerweile mehr als 50.000 "BOB"-Schlüsselanhänger verteilt wurden und die Internetseite www.aktion-bob.de monatlich über 14.000 Aufrufe verzeichnet.

100. BOB-Betrieb: Im -Bistro Mauri- im Freizeitbad Panoramablick in Eibelshausen gab es von (v.l.) Eschenburgs Bürgermeister Götz Konrad, Polizeioberkommissar Andreas Düding und Polizeioberkommissar Markus Schaaf ebenso Glückwünsche an Denise Seddone wie von Plizeioberkommissar Björn Petry an Maurizio Seddone und von Polizeioberkommissar Karl-Heinz Pietsch, dem Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill, Rolf Krämer, und PolizeipräsidentManfred Schweizer

100. BOB-Betrieb: Im -Bistro Mauri- im Freizeitbad Panoramablick in Eibelshausen gab es von (v.l.) Eschenburgs Bürgermeister Götz Konrad, Polizeioberkommissar Andreas Düding und Polizeioberkommissar Markus Schaaf ebenso Glückwünsche an Denise Seddone wie von Plizeioberkommissar Björn Petry an Maurizio Seddone und von Polizeioberkommissar Karl-Heinz Pietsch, dem Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill, Rolf Krämer, und PolizeipräsidentManfred Schweizer

Darüber hinaus gelang es Düding und seinen Kollegen, Polizeioberkommissar (POK) Markus Schaaf, POK Karl-Heinz Pietsch und POK Björn Petry, den "Spitzenplatz" in Sachen "BOB" zu übernehmen.

Knapp 40 Prozent aller am Projekt teilnehmenden 2 rote Pfeile mittelhessischen Kneipen, Gaststätten und Diskotheken (PDF, 170 KB) befinden sich im Lahn-Dill-Kreis.



BOB und Continental - Partner in Fragen der Sicherheit im Straßenverkehr
Automobilzulieferer spendet 1000,- Euro

Rund 60 Azubis, Werkstudenten, Diplomanden und Praktikanten der Fa. Continental Automotive GmbH in Wetzlar nahmen jetzt an einem Workshop des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill teil.

Alle Teilnehmer des Workshops bei der Firma Continental
Alle Teilnehmer des Workshops bei der Firma Continental

Polizeihauptkommissar Andreas Düding und Polizeioberkommissar Björn Petry stellten hierbei die besonderen Gefahren heraus, die mit der Teilnahme im Straßenverkehr trotz vorangegangenem Alkohol- und/oder Drogenkonsum einhergehen.

Der Blick durch die sog. -Rauschbrille- führte auf lustige Art und Weise zu manchem -Aha-Erlebnis-In ihren interaktiv und kurzweilig gestalteten Vorträgen hoben die Beamten hervor, welchen positiven Einfluss Mitfahrer im Rahmen von gruppendynamischen Prozessen auf den Fahrzeuglenker haben. Aus diesem Grund sollten sie immer aktiv dafür eintreten, dass der jeweilige Fahrer keinen Alkohol trinkt.

 

Foto links: Der Blick durch die sog. -Rauschbrille- führte auf lustige Art und Weise zu manchem "Aha-Erlebnis"

 

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war sicher die Übergabe von 1.000,- Euro an das Projekt "BOB". Der Gesamtpersonalleiter der Fa. Continental, Herr Weigel, überreichte symbolisch einen Scheck an den Gesamtprojektleiter von verkehrssicher-in-mittelhessen, Polizeioberrat Manfred Kaletsch.

Die Macher: v.r.n.l: POK Markus Schaaf, PHK Andreas Düding, POR Manfred Kaletsch, Herr Weigel und weiteren Mitarbeitern der Fa. Continental, sowie mit dem BOB-Logo: POK Karl-Heinz Pietsch und POK Björn Petry (v. l.)
Die Macher: v.r.n.l: POK Markus Schaaf, PHK Andreas Düding, POR Manfred Kaletsch, Herr Weigel und weiteren Mitarbeitern der Fa. Continental, sowie mit dem BOB-Logo: POK Karl-Heinz Pietsch und POK Björn Petry (v. l.)

Torsten Liebig, Pressesprecher

Mehr zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de