Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
24.06.2008

BOB auch beim Public-Viewing und dem Beachclub auf dem Hessentgag

Logo Hessentag Homberg/EfzeBOB auf dem Hessentag in Homberg/Efze

Auch wenn man sich am Freitag, den 13. Juni, im

Hessentags-Beachclub

für eine "Strandparty" "schönes Wetter mit viel Sonnenschein" gewünscht hätte, - gefeiert  wurde auch bei kühleren Temperaturen.

BOB-Gruppe auf dem Hessentags-Beachclub

 

Das Polizeipräsidium Mittelhessen und eine Vertreterin des Hessisch-Niedersächsischen-Allgemeinen (HNA)nahmen die "Strandparty" zum Anlass, den "Feiernden" die

Verkehrssicherheitsaktion BOB

vorzustellen.

 

Foto links: BOB-Gruppe auf dem Hessentags-Beachclub

 

BOB ist derjenige, der nach Absprache eine Gruppe von Freunden mit seinem Fahrzeug sicher nach Hause fährt, und dies ohne Alkohol getrunken zu haben.

Eine Vielzahl von Gastronomen und Gastwirte sowohl in den Bereichen Nordhessen als auch Mittelhessen unterstützt die Aktion, in dem sie dem BOB, der sich durch einen knallgelben Schlüsselanhänger zu erkennen gibt, als "Anerkennung" ein alkoholfreies Getränk spendieren.

Das BOB-Team mit v. l. Polizeioberrat Müller, Polizeihauptkommissar Schulz, Frau Kurz von der Hessisch-Niedersächsischen-Allgemeinen, Frau Trautmann von der Licher Privatbrauerei und Polizeioberkommissar BärtlIm Rahmen der "Strandparty" wurden die BOB's durch den Betreiber des Beachclubs, Herrn Börries, sowie die Licher-Brauerei entsprechend "versorgt".
Sybille Trautmann
, die Sprecherin von "Licher", findet die BOB-Idee einfach toll. Die Unterstützung des Unternehmens als "BOB-Partner" begründet sie damit, dass "Licher" die Verantwortung als Alkoholproduzent ernst nimmt.



Foto rechts: Das BOB-Team mit v. l. Polizeioberrat Müller, Polizeihauptkommissar Schulz, Frau Kurz von der HNA, Frau Trautmann von der Licher Privatbrauerei und Polizeioberkommissar Bärtl



BOB bei Public-Viewing in Gießen vor dem Spiel Deutschland - Österreich

Starker Andrang herrschte beim Public-Viewing in Gießen zum Spiel Deutschland - ÖsterreichVor dem Anpfiff des Gruppenspiels der Fußball-Europameisterschaft am 16. Juni 2008 verteilten Beamtinnen und Beamte des Polizeipräsidiums Mittelhessen etwa 600 BOB-Schlüsselanhänger. Unterstützt wurden sie erstmals durch ausgebildete Multiplikatoren des Deutschen Roten Kreuzes.

Foto links: Starker Andrang herrschte beim Public-Viewing in Gießen zum Spiel Deutschland - Österreich

 


Das Team der Polizei und des DRK im Eingangsbereich zum Gießener Public-Viewing Den überwiegend "jüngeren Besuchern" machten sie in persönlichen Gesprächen die Verkehrssicherheitsaktion BOB weiter bekannt. Diese hat zum Ziel, insbesondere die Verkehrsunfälle mit verletzten bzw. getöteten Personen, an denen die Zielgruppe der "jungen Fahrer" (18 - 24 jährige) überproportional beteiligt sind, zu reduzieren.

 

Foto rechts: Das Team der Polizei und des DRK im Eingangsbereich zum Gießener Public-Viewing

 

Projektleiter Kaletsch verteilt Flyer und BOB-Schlüsselanhänger an weibliche Deutschlandfans


 

Foto links: Projektleiter Kaletsch verteilt Flyer und BOB-Schlüsselanhänger an weibliche Deutschlandfans

 

Anmerkung: Das Spiel endete übrigens 1:0 für Deutschland.

 

Mehr zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de