Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
18.04.2018 | Polizeipräsidium Südhessen

13-jähriger Junge wohlbehalten angetroffen

Einstellung der Fahndungsmaßnahmen

Logo des Polizeipräsidiums Südhessen

Die Fahndungsmaßnahmen nach dem 13-jährigen Jungen, der seit Freitag vermisst wurde, können eingestellt werden.

Beamte des Ersten Polizeireviers konnten den Ausreißer wohlbehalten am Mittwoch (18.04.2018) gegen 01.00 Uhr nach einem Hinweis aus der Familie in einer Wohnung in Eberstadt antreffen und zurück zu seiner Wohngruppe bringen.


Pressemeldung vom 16.04.2018:

Seit Freitagabend (13.04.2018) fahndet die Polizei in Darmstadt nach einem 13-jährigen Jungen. Der Vermisste hat ein altersgerechtes Aussehen und ein südländisches Erscheinungsbild. Er ist 1,60 Meter groß und kräftig, hat schwarze kurze Haare und dunkle Augen. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine dunkle Hose, eine schwarze Jacke, Sneakers und eine Basecap.

Der Junge hatte am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr seine Wohngruppe in Kranichstein verlassen und wollte in die Adelungstraße zu einer Verwandten zum Besuch. Er ist weder dort noch am Freitagabend in seiner Wohngruppe wieder aufgetaucht.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Verschwindens des Jungen hat die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gibt es keine Anhaltspunkte, die auf eine Straftat hindeuten lassen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich der 13-Jährige am Samstagabend (14.04.2018) mit anderen Jugendlichen gegen 22.00 Uhr auf dem Luisenplatz getroffen hatte. Auch bestand ein kurzer telefonsicher Kontakt zu seinem Zwillingsbruder.

Wer hat den vermissten Jungen seit Freitagnachmittag gesehen oder kann Hinweise zum Aufenthaltsort des 13-Jährigen geben?

Hinweise bitte an Polizei in Darmstadt,

Kommissariat 10,

Rufnummer 06151 969 0 oder

Notruf 110