Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
29.09.2017 | Polizeipräsidium Südhessen

Sicher in Hessen - Präventionsrundreise 2017 in Südhessen beendet

Beratung zum Thema Einbruchschutz

Herzlichen Dank allen Interessierten, die dem Präventionsmobil an den verschiedenen Standorten in Südhessen einen Besuch abgestattet haben.

Während der 7-tägigen Präventionsrundreise vom 20. bis 27. September 2017, zum Thema „Sicher in Hessen – Einbrechern einen Riegel vorschieben!“ konnten die Berater der Polizei wieder zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern vielseitige Informationen zu technischen Lösungen zur Absicherung der eigenen vier Wände und hilfreiche Verhaltensratschläge mit auf den Weg gegeben.

Rückblick:

Zum Auftakt der Präventionsrundreise des Polizeipräsidium Südhessen waren die Berater im Landkreis Groß-Gerau, in Bauschheim (hier in Kooperation mit der Verbraucherberatungsstelle Rüsselsheim) und in Riedstadt-Wolfskehlen vor Ort um Fragen zu Themen wie Einbruchschutz, Abofallen, Haustürgeschäfte und andere dubiose Geschäftsgebaren zu erörtern.

Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bauschheim Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Riedstadt-Wolfskehlen
zur größeren Ansicht auf das Bild klicken

Weitere Stationen der Rundreise waren die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg

 

 

Auch in Groß-Zimmern ging es den Bürgerinnen und Bürger vor allem um Fragen zur Einbruchssicherung. Welcher Schutz ist zum Beispiel bei längerer Abwesenheit wirksam? Als Faustregel gilt: Eigenheime so präparieren, dass nicht der Eindruck entsteht, dass niemand zu Hause ist.

Reges Interesse weckte das Präventionsmobil auch in Schaafheim. Unterstützt durch einen Kollegen von der Polizeistation Dieburg, beantworteten auch hier die Berater der Polizei wieder eine Vielzahl von Fragen zum Thema Einbruchsschutz.

Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Schaafheim Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Schaafheim
zur größeren Ansicht auf das Bild klicken

Im Landkreis Bergstraße stand das Präventionsmobil, eingebettet in die Gewerbeschau, vor der TSG-Halle in Bürstadt. Auch hier stießen die Informationen der Polizei auf reges Interesse. Eine Vielzahl von Besuchern nahm die Gelegenheit wahr, sich zu den unterschiedlichsten Themen der Kriminalprävention zu informieren. Freilich fand der Einbruchschutz das meiste Interesse, nicht zuletzt weil das repräsentative Präventionsmobil anschauliche Technik zu diesem Fachgebiet bietet.
Gäste am Präventionsmobil waren auch Bürgermeister der umliegenden Städte, der Landrat des Kreises Bergstraße sowie ein Mitglied des Landtages.  

Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bürstadt Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bürstadt
zur größeren Ansicht auf das Bild klicken

Seinen letzten Stopp machte das Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bensheim.

Eine Vertreterin der Stadt Bensheim beteiligte sich am Informationsstand und warb für das Projekt  „Wachsame Nachbarn“. Ein Initialvortrag der Beratungsstelle findet am 5. Oktober im Stadtteil Schwanheim statt.

Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bensheim Präventionsmobil der Hessischen Polizei in Bensheim
zur größeren Ansicht auf das Bild klicken

Wer bisher keine Gelegenheit hatte, sich polizeilichen Rat zu holen, kann dies natürlich noch immer tun:
Viele Präventionstipps findet man im Internet unter www.polizei-beratung.de oder man wendet sich direkt an die

Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt,
Tel. 06151 969 4030
E-Mail: Beratungsstelle.PPSH@Polizei.Hessen.de

 


05.09.2017

Polizeipräsidium Südhessen - Präventionsrundreise 2017

Wenn die Tage wieder kürzer werden, es also schon am späten Nachmittag dämmert, nehmen auch die Einbrüche in Wohnhäuser zu. Schon frühzeitig will die Polizei deswegen auf den Einbruchschutz hinweisen. Meist reichen Kleinigkeiten, um Einbrecher aufzuhalten.

Vom 20. bis einschließlich 27. September 2017 gehen deshalb die Beamtinnen und Beamten der Polizeilichen Beratungsstelle mit dem Präventionsmobil der Hessischen Polizei auf Rundreise durch ganz Südhessen.

Das speziell für Beratungszwecke ausgebaute Sonderfahrzeug der Hessischen Polizei steht während dieser Zeit täglich in immer anderen Kommunen. Interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird damit direkt in Ihrer Region eine persönliche Beratung und Informationen zum Thema Einbruchschutz angeboten.

So wird beispielsweise anhand von Exponaten gezeigt, wie man sein Haus, seine Wohnung oder seinen Gewerbebetrieb wirkungsvoll gegen Einbrecher sichern kann. Neben technischen Empfehlungen geben die Fachleute der Polizei aber auch Verhaltensratschläge mit auf den Weg.

Oft lassen sich Einbrecher nämlich nicht nur durch Technik abschrecken, sondern beispielsweise nützt auch schon die richtige Beleuchtung des Hauses.

Die Beratung der Polizei ist kostenlos und unverbindlich. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren!


Termine:

Bauschheim

Mittwoch, 20.09.2017, 13 - 18 Uhr

Am Steinmarkt 1, Globus-Markt Parkplatz
(in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rüsselsheim)

Riedstadt-Wolfskehlen

Donnerstag, 21.09.2017, 13 - 18 Uhr

Lise-Meitner-Straße 3, EKZ Parkplatz tegut-Markt

Darmstadt

Freitag, 22.09.2017, 13 - 18 Uhr

Eschollbrücker Str. 44, Parkplatz REAL-Markt

Bürstadt

Samstag, 23.09.2017, 13 - 18 Uhr und

Sonntag, 24.09.2017, 10 - 18 Uhr

Gartenstraße 20, Gewerbeschau Bürstadt, Vor der TSG-Halle

Groß-Zimmern

Montag, 25.09.2017, 13 - 18 Uhr

Röntgenstraße 1-3, Parkplatz Real-Markt

Schaafheim

Dienstag, 26.09.2017, 13 - 18 Uhr

Am Kappespfad, Parkplatz Rewe-Markt

Bensheim

Mittwoch, 27.09.2017, 13 - 18 Uhr

Gerbergasse, vor dem Hospitalbrunnen

Vorbeugen Schützen Beraten - Die Polizeiliche Beratungsstelle im Polizeipräsidium Südhessen

Weitere Bilder: