Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
28.05.2020

Raunheim: Mutmaßlicher Drogendealer dingfest gemacht

Rauschgiftermittler bringen 33-Jährigen ins Gefängnis

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Fahnder des Kriminalkommissariats 34 in Rüsselsheim stellten am Dienstag (26.5.) mehr als 1,6 Kilogramm Drogen bei einem mutmaßlichen Drogendealer sicher.

Raunheim: Drogen sichergestellt

Durch intensive Ermittlungsarbeit geriet der 33-Jährige ins Visier der Beamten. Hierdurch erhärtete sich der Verdacht, dass der Raunheimer mit Drogen handeln soll. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragte beim Amtsgericht Darmstadt einen Durchsuchungsbeschluss, den die Beamten gegen 8 Uhr vollstreckten. Neben 4550 Euro Bargeld, stellten die Zivilfahnder mehrere Dealer-Utensilien sicher. Bei den 1,6 Kilo schweren Drogen handelte es sich um Marihuana, Haschisch, Ecstasy und Amphetamin.

Im Anschluss nahmen die Rauschgiftermittler den 33-Jährigen fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der Beschuldigte noch am selben Tag (26.5.) einem Haftrichter des Amtsgerichts Groß-Gerau vorgeführt. Dieser erließ gegen den Festgenommenen einen Untersuchungshaftbefehl und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an.