Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
15.07.2019

Fahrradcodierung und Beratung zum Thema Einbruch- und Diebstahlschutz

Fahrradcodierung und Beratung zum Thema Einbruch- und Diebstahlschutz
Zum Abschluss des diesjährigen Stadtradelns fand am 7. Juli 2019 in Mörfelden-Walldorf im Rahmen eines Weinfestes auch ein Radfamilienfest statt.

Zu diesem Anlass bot die Polizeistation Mörfelden-Walldorf und die Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen in Zusammenarbeit mit der Stadt Mörfelden-Walldorf eine Codierung von Fahrrädern an.

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten dieses kostenlose Angebot der Hessischen Polizei. Neben der Codierung der teils sehr hochwertigen Fahrräder, gaben die Fachberater den Radfahrern auch wertvolle Tipps und Hinweise rund um den Schutz vor Diebstahl mit auf den Weg.

Damit auch Ihr Rad nicht gestohlen wird, empfehlen die Experten der Polizeilichen Beratungsstelle zur Sicherung…

  • geprüfte, stabile Fahrradschlösser zu verwenden
  • stabile, zertifizierte Ketten-Bügel-oder Faltschlösser
  • Fahrräder an einem Laternenmast oder befestigten Fahrradständer anzuschließen
  • dunkle Ecken oder einsame Plätze zum Abstellen von Fahrrädern zu meiden
  • ca. 5-10 Prozent des Fahrradpreises für den Kauf eines guten diebstahlsicheren Schlosses zu investieren

Auch wenn das Fahrrad an diesem Tag zweifellos im Mittelpunkt der Veranstaltung stand, nutzten zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich bei den Fachberatern zum Thema Einbruchschutz zu informieren.

Die Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen wünscht mit den folgenden Tipps eine schöne und sichere Ferienzeit:

  • Bei Abwesenheit die Anwesenheit vortäuschen
  • Zeitschaltuhren für Licht nutzen
  • Fernsehsimulator schalten
  • morgens die Rollläden hoch, abends runter, am besten mit Zeitschaltuhr gesteuert
  • Nachbarschaft über Abwesenheit/Urlaub informieren und eventuell Haustürschlüssel hinterlegen
  • keine Nachrichten in Bezug auf Urlaub auf den Anrufbeantworter hinterlassen
  • nicht in sozialen Netzwerken über Urlaub berichten
  • Briefkästen leeren lassen oder Post abbestellen
  • Fahrzeuge von Nachbarn auf den Stellplätzen oder Carports abstellen lassen, um Anwesenheit vorzutäuschen