Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
08.10.2018 | Polizeipräsidium Südhessen

Girls´ Day 2019 im Polizeipräsidium Südhessen

28. März 2019 in Darmstadt - Rüsselsheim - Heppenheim – Erbach

Girls´ Day

 

Donnerstag, 28. März 2019

Darmstadt - Rüsselsheim - Heppenheim – Erbach

 

Am Donnerstag, 28. März 2019, findet zum 18. Mal das Berufsorientierungsprojekt Girls´ Day für Schülerinnen ab der Klasse 5 statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Polizeipräsidium Südhessen wieder an dem Mädchen-Zukunftstag!

 

Unsere Standorte und Ansprechpartner sind:

Darmstadt | Polizeipräsidium Südhessen, Klappacher Straße 145, 64285 Darmstadt
Ansprechpartner: Dominique Balduff, Telefon: 06151 969 2413

Rüsselsheim | Polizeidirektion Groß-Gerau, Eisenstraße 60, 65428 Rüsselsheim
Ansprechpartner: Kitty Keller-Lockenvitz, Telefon: 06151 969 2417

Heppenheim | Polizeidirektion Bergstraße, Weiherhausstraße 21, 64646 Heppenheim
Ansprechpartner: Frank Dingeldey, Telefon: 06252 706 232 und Peter Hoffmann, Telefon: 06252 706 233

Erbach | Polizeidirektion Odenwald, Neue Lustgartenstraße 7, 64711 Erbach
Ansprechpartner: Michaela Schmelzer, Telefon: 06062 953 300

 Einstellungsberatung Polizeipräsidium Südhessen

Interessierte Girls´ können sich ab November 2018 schriftlich an die vorgenannten Adressen oder per E-Mail an einstellungsberatung.ppsh@polizei.hessen.de bewerben.

Die Bewerbung soll folgendes beinhalten:

  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Klassenstufe
  • Telefonische Erreichbarkeit eines Erziehungsberechtigten am Veranstaltungstag
  • Angabe des gewünschten Teilnahmeortes

In einigen Standorten werden die Mädchen in Gruppen eingeteilt. Freundinnen können gerne zusammen gemeldet werden und werden in der Gruppenaufteilung soweit möglich berücksichtigt.

Eine Teilnahme am Girls´ Day 2019 ist nur nach erfolgter schriftlicher Einladung möglich.

*Das Polizeipräsidium Südhessen bietet seit 2016 keinen Girls‘ & Boys‘ Day mehr an. Der Boys’ Day ist ein Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten. Dies greift für den Polizeiberuf nicht.