Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
15.12.2017

Bensheim: Kontrollen rund um den Bahnhof führen zur Sicherstellung von Betäubungsmittel und Diebesgut

Sichergestelltes Rauschgift und Bargeld

Schwerpunktmäßig haben Beamte der Polizeistation Bensheim mit Unterstützung der Bundespolizei und des Ordnungsamts am Mittwoch (13.12.2017) Kontrollen im Bereich des Bahnhofs durchgeführt.

Insgesamt wurden 32 Personen und acht Fahrzeuge überprüft. Die Beamten sprachen in zwölf Fällen einen Platzverweis aus.

Bei den offenen und zivilen Kontrollen fanden die Ordnungshüter bei einem 35-jährigen Mann geringe Mengen Rauschgift. Ein 16-Jähriger aus Lampertheim führte unerlaubt ein Teleskopschlagstock mit sich, dass unter das Waffengesetz fällt. Die aufgefundenen Gegenstände sind in behördlicher Verwahrung genommen worden. Für die Anzeigenerstattung waren beide Personen kurzfristig festgenommen.

Das absolute Spitzenergebnis des Kontrolltages erreichten Beamte der Polizeistation Bensheim gegen 21.20 Uhr in der Dammstraße. Gut ein Kilogramm Rauschgift, über 400 Euro Bargeld sowie Drogenutensilien befanden sich in einem Rucksack eines 38 Jahre alten Mannes aus Lorsch. Den Fund, wie auch das mitgeführte und zur Fahndung ausgeschriebene gestohlene Mountainbike, wollte der Mann der Polizei nicht freiwillig überlassen. Bei dem anschließenden Gerangel setzten die Beamten Pfefferspray ein. Noch am gleichen Abend wurde die Wohnanschrift des 38-Jährigen durchsucht. Neben ein weiteres Fahrrad, das im Fahndungssystem als gestohlen notiert war, stießen die Ordnungshüter auf Unmengen an Briefmarken, Münzen, Uhren und Handys. Die Auswertung der Fundstücke wird noch eine geraume Zeit in Anspruch nehmen. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass eine Vielzahl der Gegenstände aus Straftaten stammt.