Anwendungsentwickler/in (w/m/d)

Bewerbungsfrist: 22.08.2021 | EG 13 TV-H

20.07.2021 | Stellenausschreibung

Im Hessischen Landeskriminalamt ist in der Abteilung 3 - IuK-Einsatz und Cybercrime im Hauptsachgebiet 31 IuK-Technik, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines / einer

Anwendungsentwicklers/in (w/m/d)
(Schwerpunkt Datenbank- und Verbundanwendungen)

zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TV-H.

Im kriminalpolizeilichen Bereich gibt es vielfältigen Bedarf an Anwendungen zum Beispiel zur Analyse von Informationen, zur Aufbereitung von Daten oder der systematischen Bearbeitung. Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Erfassung der Anforderungen an neue Anwendungen, deren Projektierung beziehungsweise Umsetzung und die laufende Betreuung.

Dies sind unter anderem Tätigkeiten wie:

  • Anforderungsanalyse und ModellierungEntwicklung von Anwendungen als eigenständige Programme, Plug-Ins oder Add-Ons
  • Entwurf und Optimierung von DatenbankstrukturenInitiierung und Vorbereitung umfangreicher SoftwareprojekteLeitung/Mitarbeit von/in IT-Projekten oder Arbeitsgruppen
  • Betreuung der Anwendungenselbstständiger Support und Fehlersuche im Bereich der Fachanwendungen
  • Beratung der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter über den Einsatz von Fachanwendungen
  • Konzeption von und Teilnahme an Softwaretests
  • Mitwirkung bei Einsätzen aus besonderem Anlass

Anforderungen

Voraussetzung ist ein einschlägiger informationstechnischer Hochschul- oder gleichwertiger Studienabschluss und mindestens drei Jahre berufliche Erfahrungen.

Bitte bewerben Sie sich unter der Kennziffer A 20 / 2021 bis zum 22.08.2021 über das  Portal des Landes Hessen. Dort erhalten Sie auch alle weiteren Informationen (detaillierte Anforderungen, unserem Angebot und allgemeine Hinweise).

In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.