Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
04.12.2012

Polizeipräsident Schweizer stellt Kriminalstatistik für 2005 vor

Polizeipräsident Manfred Schweizer stellte am 10.03.2006 die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2005 für den Bereich Mittelhessen vor

  • Aufklärungsquote erreicht mit 58,7 % Höchststand
  • 2036 Straftaten weniger als im Vorjahr
  • Starker Rückgang bei Eigentumsdelikten
  • Anstieg bei den Betrugsdelikten

Polizeipräsident Manfred Schweizer und der Leiter der Regionalen Kriminalinspektion Gießen, Herr Matthias Lapp, bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2005Die Aufklärungsquote stieg um 2,7 %-Punkte und ist mit 58,7 % so hoch wie nie in Mittelhessen. Mit der Aufklärungsquote (AQ) von 58,7 % liegt das Polizeipräsidium Mittelhessen über dem Vorjahresergebnis von 56 % und deutlich über dem hessischen Durchschnitt von 54,5 %. "Das ist ein Signal an potentielle Täter, dass sich Verbrechen nicht lohnen und ihr Entdeckungsrisiko enorm groß ist", erklärte der Polizeipräsident.

Foto rechts: Polizeipräsident Manfred Schweizer und der Leiter der Regionalen Kriminalinspektion Gießen, Herr Matthias Lapp

Mit einem Rückgang von 2.036 (-3,2 %) auf 61.723 Straftaten (2004=63.759 Straftaten) hat sich die gute Arbeit der mittelhessischen Polizeibeamten bei der Präsenz vor Ort, durch den Fahndungs- und Kontrolldruck und nicht zuletzt durch ihre vielfältigen präventiven Aktionen besonders ausgewirkt.

Mit der Häufigkeitszahl von 5768 (Straftaten pro 100.000 Einwohner) liegt Mittelhessen auch weit unter dem Landesdurchschnitt von 7.246 Delikten.

Der Polizeipräsident bezeichnete die Ergebnisse als hervorragend. "Sie belegen, dass die mittelhessischen Bürgerinnen und Bürger nicht nur in einem sicheren Bundesland, sondern in einer der sichersten Regionen von ganz Hessen leben", stellte Manfred Schweizer fest.

Er dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Polizeipräsidiums, die durch ihre guten Leistungen, ihr Engagement und ihre professionelle Arbeit diese erfolgreiche Sicherheitsbilanz ermöglicht haben.

2 rote Pfeile Pressemitteilung zur PKS 2005 PDF-Symbol (80 KB)

2 rote Pfeile Anlage - Bereich des Polizeipräsidium + Gießen (Stadt und Land) PDF-Symbol (300 KB)

2 rote Pfeile Bereich der Polizeidirektion Wetterau Word-Symbol (1 MB)

2 rote Pfeile Bereich der Polizeidirektion Lahn-Dill PDF-Symbol (352 KB)