Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
25.03.2015

Netzwerk gegen Gewalt - Regionale Geschäftsstelle

Das Netzwerk gegen Gewalt

ist eine gemeinsame Initiative der Hessischen Landesregierung zur Gewaltprävention mit der Hauptzielgruppe Kinder, Jugendliche und Heranwachsende. Das Netzwerk soll dazu beitragen staatliche und nicht staatliche Gewaltpräventionsaktivitäten in Hessen sowie deren Akteure zu fördern und zu vernetzen. Ziel ist es, die Vernetzung zu verstärken und die Aktivitäten zur Gewaltprävention von Schulen, Jugendhilfe, Polizei und anderen Initiativen auf regionaler Ebene zu koordinieren. Deshalb wurden hessenweit in allen Polizeipräsidien Regionale Geschäftsstellen Netzwerk gegen Gewalt eingerichtet.

Die Regionale Geschäftsstelle Südosthessen mit Sitz in Offenbach am Main im Polizeipräsidium Südosthessen ist für die Stadt und den Kreis Offenbach sowie für die Stadt Hanau und den Main-Kinzig-Kreis zuständig.

Die Aufgaben der Regionalen Geschäftsstelle Südosthessen

  • Regionale Netzwerkpartner beraten und unterstützen
  • Präventionsarbeit initiieren und begleiten
  • Prävention vor Ort stärken
  • Regionale Initiativen vernetzen
  • Zusammenarbeit zwischen Akteuren fördern
  • Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und
  • die Umsetzung landesweiter Präventionsprogramme (PiT-Hessen, Gewalt-Sehen- Helfen,  Medienkompetenz) forcieren.

Gerne berichte ich Ihnen mehr über meine Arbeit im Netzwerk, unterstütze Sie oder übersende Ihnen Informationen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Stephanie Padberg
Geschäftsführerin

Regionale Geschäftsstelle Südosthessen
im Polizeipräsidium Südosthessen

Geleitsstr. 124

63067 Offenbach am Main

Telefon 069 8098 1221

Mobil 0172 1543102

E-Mail: Netzwerk.gegen.Gewalt.ppsoh@polizei.hessen.de

 

Mehr Informationen finden Sie unter

http://www.netzwerk-gegen-gewalt.de

Unterstützen Sie uns und damit ein Netzwerk,  das aktiv Gewalt entgegenwirken kann!

Logo - Netzwerk gegen Gewalt


Bitte beachten Sie:

Die hier aufgeführten Ansprechpartner sind nicht rund um die Uhr im Dienst !

Sollten Sie dringend Hilfe benötigen, wählen Sie bitte den Notruf 110 !