Spendenübergabe von Studierenden an die Hessische Polizeistiftung

17.06.2016 | Landespolizeipräsidium
Gruppenfoto: Überreichung des Spendenschecks an Jens Mohrherrzoom_in

Am Tag der Polizei am 22. Mai 2016 wurden 720 angehende Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten feierlich in Herborn vereidigt. Die zu Vereidigenden hatten im Vorfeld beschlossen, die im ökumenischen Gottesdienst, ausgerichtet vom Leitenden Polizeipfarrer Wolfgang Hinz, Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Pater Franz Koll, Katholische Polizeiseelsorge in Hessen,  gesammelten Beträge für einen guten Zweck zu spenden! Die Kollektensammlung während des Gottesdienstes ergab einen stattlichen Betrag von 2625 Euro.

Am 16. Juni 2016 war es dann soweit: die nicht unerhebliche Spende wurde dem Vorsitzenden der Polizeistiftung übergeben. Studierende des Grundlagenpraktikums, die in diesen Wochen bei der II. BPA in Lich im Rahmen ihres Studiums dienstlich beheimatet waren, hatten sich im Namen aller in Herborn Vereidigten Studierenden gerne dazu bereit erklärt, darunter auch die beiden Kollegen, die stellvertretend für alle 720 Kolleginnen und Kollegen öffentlich den Eid mit dem Innenminister gesprochen hatten.

Leider hatte der Wettergott an diesem Tag, wie überhaupt in den zurückliegenden Wochen in diesem Sommer, kein Einsehen, sodass bei doch trüben Witterungsbedingungen im mittelhessischen Lich das abschließende Gruppenfoto nicht ganz die hervorragende Stimmung bei der Übergabe dokumentieren konnte.

Nach einer kurzen Begrüßung durch EPHK Bernd Herrmann bedankte sich der Vorsitzende der Polizeistiftung, Jens Mohrherr, auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen, die in den letzten Jahren Zuwendungen durch die Hessische Polizeistiftung erfahren konnten, bei allen anwesenden Studierenden für das gezeigte Engagement. Er vergaß dabei nicht darauf hinzuweisen, dass sich der Dank an alle Studierenden richtet, die in Herborn 2016 vereidigt wurden und bei der Spendenübergabe nicht anwesend sein konnten.