Hessische Polizei - Polizeiautos
 
16.02.2017 | Polizei Hessen

Innenminister Peter Beuth stellt die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor

Aufklärungsquote gestiegen, Wohnungseinbruchdiebstahl und Straßenkriminalität rückläufig

Die Aufklärungsquote von Straftaten hat in Hessen im Jahr 2016 einen neuen historischen Höchststand erreicht. Bei einer geringfügig erhöhten Gesamtfallzahl von 403.188 im Jahr 2015 auf 412.104 in 2016 lag die Quote mit 62,7 Prozent um fast drei Prozentpunkte über dem Vorjahreswert und im Langzeitvergleich der vergangenen 20 Jahre um mehr als 18 Prozentpunkte höher als im Jahr 1997. Die guten Ergebnisse seien das Verdienst der hessischen Polizeibeamtinnen und -beamten sowie ein Beleg für die erfolgreiche Sicherheitspolitik der Hessischen Landesregierung, betonte Innenminister Peter Beuth bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2016 heute in Wiesbaden. Der Minister dankte den Sicherheitsbehörden des Landes sowie allen Bediensteten und Beamten, die durch ihren engagierten Beitrag diesen Erfolgsnachweis in der PKS ermöglicht haben. „Ihr Einsatz dient der Sicherheit und dem Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger“, so Innenminister Peter Beuth.

v.l.: Pressesprecher des Innenministeriums Michael Schaich, Innenminister Peter Beuth, Landespolizeipräsident Udo Münch und die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes Sabine Thurau bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016
v.l.: Pressesprecher des Innenministeriums Michael Schaich, Innenminister Peter Beuth, Landespolizeipräsident Udo Münch und die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes Sabine Thurau
bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016

 

Presseinformation HMdIuS Nr. 27 vom 16.02.2017


Zusätzliche Informationen zur PKS können vom HLKA unter

Telefon: (0611) 83 - 8230 bis 8233

Fax:         (0611) 83 - 8235

E-Mail:   2 rote Pfeile pks@hlka.de

angefordert werden.

Polizeiliche Kriminalstatistiken werden von allen Bundesländern geführt. Das Bundeskriminalamt (BKA) führt die Statistiken der Bundesländer zu einer Bundesstatistik zusammen, die unter  www.bka.de abgerufen werden kann.

Weitere Dokumente: