Hessische Polizei - Polizeiautos
 
22.07.2020 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Zwei Informatiker für die Systemadministration in der Informations- und Kommunikationstechnik (m,w,d)

Bewerbungsfrist: 24. August 2020

Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessen

Beim  Polizeipräsidium Mittelhessen, Abteilung Zentrale Dienste, Hauptsachgebiet Z 2 (Informations- und Kommunikationsdienste) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen für

Informatiker für die Systemadministration in der Informations- und Kommunikationstechnik (m,w,d)

zu besetzen.

Beim Vorliegen der persönlichen und fachlichen Voraussetzungen kann die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen erfolgen.

Aufgabengebiet

  • Systemmanagement und –planung
  • Projektarbeit
  • anwendungsübergreifende operative Beratung
  • Erhebung von Anforderungen und Darstellung der Geschäftsprozesse
  • Störungslokalisierung und –beseitigung
  • Benutzerservice, Anwenderunterstützung und Vor-Ort-Unterstützung
  • Installation, Konfiguration, Bereitstellung und Wartung von Hard und Software
  • Hard- und Softwareverwaltung von Arbeitsplatzrechnern und Servern einschließlich kleinerer Werkstattarbeiten
  • Installation, Konfiguration, Bereitstellung und Wartung von Komponenten im Bereich Mobile-Device-Management
  • Installation, Konfiguration, Bereitstellung und Wartung mobiler Standardarbeitsplätze
  • Betreuung mobiler und fester Arbeitsplätze im Bereich Telearbeit
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen in Bezug auf IuK-Technik, insbesondere bei Umbauten von Wachen, Leit- und Befehlsstellen
  • sichere Verschlüsselung mobiler Arbeitsplätze und Mobile-Device-Komponenten
  • Absicherung mobiler Arbeitsplätze und Mobile-Device-Komponenten gegen Schadanwendungen
  • Bereitschaftsdienste 24/7

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes Studium (TH, TU oder FH) der Fachrichtung Informatik und entsprechender Tätigkeit sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer mehrjährigen einschlägigen Berufserfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
  • Projekterfahrung im IT-Umfeld
  • umfassende Hard- und Softwarekenntnisse
  • tiefgreifende Kenntnisse der Internettechnologien und verwendeter Hardware einschließlich Speichermedien
  • fundierte Kenntnisse zu Netzwerktechnologien
  • umfangreiche Kenntnisse zu Netzwerktopologien / Protokollen
  • gute Kenntnisse im Bereich Verschlüsselungstechnologien und Zertifizierungsverfahren
  • Kenntnisse von Kommunikationstechnologien und Mobile-Device-Management
  • gute Kenntnisse im Bereich mobiler Kommunikation (UMTS, LTE, WLAN)
  • gute Kenntnisse im Scripting
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit inklusive des Schutzes vor Schadanwendungen

Allgemeine Anforderungen

  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • fachbezogene Englischkenntnisse
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Ihre Persönlichkeit

  • Logisches Denkvermögen und analytische Fähigkeiten
  • offene, initiative Wesensart und Bereitschaft, sich in ein bestehendes Team zu integrieren
  • strukturierte, prozessorientierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Kreativität
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Audio-/Video- und Multimediatechnik, insbesondere der technischen Unterstützung im Bereich „BodyCam“
  • Kenntnisse der Behördenstruktur des Polizeipräsidiums Mittelhessen

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, die volle Besetzung der Stelle muss jedoch gewährleistet sein. Schwerbehinderte und gleichgestellte behinderte Menschen im Sinne des § 2 Absatz 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an das

Polizeipräsidium Mittelhessen
Abteilung Verwaltung - V 33
Ferniestraße 8
35394 Gießen.

Fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben und Lebenslauf bitte lediglich Fotokopien Ihrer Zeugnisse, Zertifikate und Beurteilungen bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Die stellenspezifischen Anforderungen sind durch entsprechende Nachweise zu belegen. Bei gewünschter Rücksendung bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Bitte vervollständigen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen durch eine formlose Einverständniserklärung zur Sicherheitsüberprüfung Ihrer persönlichen Daten in polizeilichen Auskunftssystemen. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (PDF-Datei) an Abt-V3.PPMH@polizei.hessen.de übersenden.

Der Bewerbung sind Ausführungen der Bewerberinnen und Bewerber zu ihren bisherigen Tätigkeiten sowie ihre Einschätzung, inwieweit sie der Auffassung sind, das o.g. Anforderungsprofil zu erfüllen, beizufügen. Sofern Sie im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, sollte die Bewerbung außerdem Ihre Einverständniserklärung für die Einsichtnahme in Ihre Personalakten beinhalten. 

Die Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage der geltenden Datenschutzbestimmungen. Nähere Informationen sind im Internet zentral auf der Startseite polizei.hessen.de Pfeil rechts Datenschutz, siehe III. 10. Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerberinnen und Bewerber  Pfeil rechts Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsverfahren bei der hessischen Polizei zu finden.

Bewerbungsschluss ist am 24. August 2020. Nach Ausschreibungsende eingehende Bewerbungen haben keinen Anspruch auf Teilnahme am Auswahlverfahren.

Bei Rückfragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Klingelhöfer unter Telefonnummer 0641 / 7006 – 1333 gerne zur Verfügung.