Aktion BOB feiert 15-Jähriges - Scheckübergabe bei Jubiläumsfeier

verkehrssicher-in-mittelhessen

  Banner: 15 Jahre Aktion BOB - Jubiläumstour 2022

In nur 15 Jahren hat sich die Verkehrskampagne BOB zu einem unverzichtbaren Präventionsprogramm entwickelt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit. Anlässlich dieser Jubiläumsfeier wurde und wird in den kommenden Wochen in allen vier Landkreisen des  Polizeipräsidiums Mittelhessen an einer großen Schule das 15-Jährige Bestehen gefeiert.

Die Auftaktveranstaltung fand am Mittwoch (29. Juni 2022) auf dem Schulhof der Herderschule in Gießen statt, dessen Schülerinnen und Schüler sich an moderierten Workshops ausprobieren konnten. Mit Rauschbrillen erlebten sie in einem Kettcar-Parcours die Auswirkungen von Alkohol oder Drogen auf ihr Reaktion- und Sehvermögen. Auch an einer interaktiven Wand probierten die Jugendlichen interaktiv und spielerisch ihre Reaktionszeit mit und ohne Rauschbrille aus. Auch mit verschiedenen Spielen und Quiz an einer Multi-Media-Säule informierten sie sich über das Thema Verkehrssicherheit.

Der Regionale Verkehrsdienst, die Wachpolizei und ein Team des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) unterstützen die Beamten von "Verkehrssicher-in-Mittelhessen".

Zahlen & Fakten

  • BOB" kommt ursprünglich aus Belgien und gibt es mittlerweile außer in Mittelhessen auch im Saarland, in Bayern, Rheinland-Pfalz und in Holland
  • Kampagne gegen Alkohol und Drogen am Steuer
  • BOB informiert und sensibilisiert zu den Gefahren sowie Risiken im Straßenverkehr
  • Die Aktion fördert die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und setzt sich für ein faires Miteinander im Verkehr ein.
  • seit 2007 im Polizeipräsidium Mittelhessen durchgeführt
  • Zielgruppe sind die 17- bis 24-jährigen Verkehrsteilnehmenden
  • "BOB" ist die Person mit der Verantwortung für das Fahren; die Person, die keinen Alkohol trinkt und keine Drogen nimmt. Dank "BOB" können die Übrigen auf einer Party feiern und trinken. "BOB" bringt sich und seine Freunde sicher nach Hause
  • Erkennungszeichen des nüchternen Fahrers ist der gelbe "BOB"-Schlüsselanhänger. Der Fahrer erhält beim Vorzeigen des Schlüsselanhängers in vielen Gastronomiebetrieben Mittelhessens ein alkoholfreies Getränk kostenlos 
  • über 325.000 BOB-Schlüsselanhänger verteilt
  • über 3.650 BOB-Workshops mit über 70.000 junge Menschen durchgeführt 
  • Mehrere Hundert Gaststätten unterstützen die Aktion
  • Workshops finden regelmäßig an Schulen, in Fahrschulen, bei Ausbildungsbetrieben etc. statt 

Logo des Landkreises Gießen mit den Anhängern von Aktion MAX + Aktion BOB
Landrätin Anita Schneider übergibt 7.500 Euro an BOB & MAX 

Während der Veranstaltung übergab Landrätin Anita Scheider einen symbolischen Scheck über

7.500 Euro

an den Direktionsleiter der  Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste, Polizeirat Gerhard Keller, sowie dem Geschäftsleiter  "Verkehrssicher-in-Mittelhessen", Polizeihauptkommissar Dirk Brandau.

Seit 2010 unterstützt der Landkreis Gießen die Verkehrspräventionsprogramme der Polizei Mittelhessen im Landkreis Gießen jährlich mit einem vierstelligen Betrag, der zur Unterstützung der Verkehrspräventionskampagnen  Aktion BOB und  Aktion MAX dient.

 Foto v. l.: Polizeihauptkommissar Dirk Brandau, Landrätin Anita Scheider, Polizeirat Gerhard Keller, Schulleiter Stefan Tross mit dem symbolischen Scheck über 7.500 Euro

Foto v.l.:  Polizeihauptkommissar Dirk Brandau, Landrätin Anita Scheider, Polizeirat Gerhard Keller, Schulleiter Stefan Tross mit dem symbolischen Scheck i. H. von 7.500 €