Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 

Hilfe zur Selbsthilfe – Aktion MAX informiert

Butzbach: Bei strahlendem Sonnenschein stand den Butzbacher Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Samstag ein breites Informationsangebot auf dem Marktplatz zur Verfügung.

 

Flyer zur Selbsthilfe- und Information-MEILE in Butzbach Organisiert von der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises konnten sich die Besucher auf der „Selbsthilfe- und Informations-Meile“ zwischen 10 und 15 Uhr umschauen, beraten lassen und ins Gespräch kommen. Auch Polizeihauptkommissar Jürgen Sill vom Regionalen Verkehrsdienst Wetterau war mit dabei und stellte den interessierten Besuchern die Aktion MAX vor.

 

2 rote Pfeile Flyer zur Aktion

 

„MAXimal mobil bleiben mit Verantwortung“ ist der vollständige Name der Aktion, die genau in den Rahmen der Informationsmeile passte. Sie regt Seniorinnen und Senioren dazu an die eigenen Fahrkünste und mögliche altersbedingte Einschränkungen kritisch zu hinterfragen und an geeigneter Stelle auf technische Hilfsmittel zurückzugreifen. Zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer also verantwortungsvoll mit der Teilnahme am Straßenverkehr umzugehen.

 

MAX Stand

Foto: MAX Stand

Über deutlich mehr als 100 angenehme Gespräche im Laufe der Veranstaltung konnte Jürgen Sill am Ende des Tages berichten. Neue Kontakte wurden geknüpft und Termine für weitere Informationsveranstaltungen zum Thema MAX ausgemacht.

Eine gelungene Veranstaltung!


 Aktion MAX - Machen Sie mit!

 

Möchten Sie mehr zum Thema MAX erfahren oder selbst eine Informationsveranstaltung informieren?

Die Infos gibt es im Internet unter www.max-mittelhessen.de oder Sie rufen einfach an.

 

     


 

Jürgen Sill, der Koordinator für die Aktion MAX in der WetterauHier finden Sie die Kontaktinfos zur Aktion MAX

Polizeipräsidium Mittelhessen
Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste
Geschäftsstelle „verkehrssicher-in-mittelhessen“
Karl-Glöckner-Straße 2, 35394 Gießen

Tel.: 0641-7006 3810
Mail: Aktion-Max.ppmh@polizei.hessen.de

 

 

Jürgen Sill, der Koordinator für MAX in der Wetterau, gibt gerne weitere Infos.
(Tel. 06033 - 7043 - 1401 oder aktion-max.ppmh@polizei.hessen.de)

 

Mehr zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und der dazugehörigen Aktion BOB und MAX finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"