Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 

Sattelzug durfte nur noch vom Abschlepper bewegt werden

Am Parkplatz Stauferburg zogen die Verkehrsüberwacher der Autobahnpolizei am Dienstag einen defekten Sattelzug aus dem Verkehr, der aufgrund seiner diversen Mängel als tickende Zeitbombe beschrieben werden muss. In Richtung Dortmund fuhr die 51-jährige Fahrerin aus dem Westerwaldkreis mit der polnischen Zugmaschine und dem deutschen Sattelauflieger. Nach der Kontrolle um 13.45 Uhr ging es jedoch nur noch mit dem Abschleppdienst weiter.

 

auffälliger Sattelzug

Foto: auffälliger Sattelzug

Bereits beim ersten Anblick kam den Polizisten der LKW marode vor und ihr Eindruck trügte nicht. Ein Zischen des Luftdrucksystems, hörbar undichte Luftkupplungen zum Auflieger, ein komplett vergammeltes Niveauregulierungsventil  und ein abgebrochener Verbindungsstab zwischen Achse und Rahmen waren nur einige Punkte, die die Beamten zu dem Ergebnis ihrer ersten Prüfung brachten:

Der Sattelzug durfte keinen Meter mehr bewegt werden!

Sie verständigten daher einen Abschleppdienst, der den Zug zu einer technischen Überwachungseinrichtung schleppte. Dort bestätigte sich der katastrophale Zustand des Sattelzuges. Mehrere Leuchten ohne Funktion, ein undichter Schwingungsdämpfer und verschlissene Reifen wurden hier zusätzlich festgestellt. Alles in allem: erhebliche Mängel, die keine Weiterfahrt zuließen. Erst nach einer Behebung der Mängel und einer ordnungsgemäßen Abnahme kann der Sattelzug wieder im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden.

Collage einiger der erheblichen Mängeln an den Sattelzug

Foto: Collage einiger der erheblichen Mängeln an dem Sattelzug

Die Firma aus dem Lahn-Dill-Kreis, die Sattelzugmaschine und Auflieger gemietet hat, ist der Polizei bereits Anfang September negativ aufgefallen. Nach einer Kontrolle wurden auch damals bei einem von derselben Fahrerin genutzten Sattelzug erhebliche Mängel festgestellt.

 

Plakat zu verkehrssicher-in-mittelhessen

 

Solche Kontrollen gehören auch zu dem Verkehrspräventionsprogramm verkehrssicher-in-mittelhessen

Die hohen Beanstandungsquoten bei den aktuellen Kontrollen verdeutlichen die Notwendigkeit stetiger weiterer Kontrollen und Präventionsmaßnahmen in allen Bereichen der Verkehrssicherheit.