31.05.2013

Verkehrssicherheitstag für Senioren in Gießen

Vorstellung der neuen Verkehrspräventionskampagne "MAX"

Verkehrssicherheitstag für Senioren am Sonntag, 26. Mai 2013 in Gießen

Am Sonntag, 26. Mai 2013, veranstaltete das 2 rote Pfeile Polizeipräsidium Mittelhessen mit vielen Partnern im und rund um das Gießener Rathaus zum ersten Mal einen unmittelbar an Seniorinnen und Senioren gerichteten Verkehrssicherheitstag.

Logo des Polizeipräsidiums MittelhessenZwischen 13 und 18 Uhr konnten sich die Besucher an Infoständen oder durch Kurzvorträge zu den Themen:

  • Medikamente im Straßenverkehr,
  • Fahrerlaubnisrecht,
  • öffentlicher Personennahverkehr,
  • Elektrofahrräder,
  • Pkw-Assistenzsysteme,
  • Erste Hilfe, Seniorensport
  • und vieles mehr informieren.

Neben einem virtuellen Ausflug im Fahrsimulator gab es viele weitere Attraktionen wie z.B. ein Sehtestmobil, eine sogenannte T-Wall (Reaktionstest), Sehfehlerbrillen und einen Altersanzug zur Simulation altersbedingter Einschränkungen oder auch die Möglichkeit zu kostenlosen Hör-, Seh- und Reaktionstests.

Darüber hinaus lud der Verein Ehrenamt Gießen e.V. zu Kaffee und Kuchen ein.

 

Plakat zur Aktion MAX - Eine Verkehrspräventionsaktion für Seniorinnen & Senioren des Polizeipräsidiums Mittelhessen - MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung! Nach Grußworten von Polizeipräsident Manfred Schweizer, von Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und der Landrätin Anita Schneider sprach  Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, und stellte die an die Generation 65+ gerichtete neue Verkehrspräventionskampagne vor. Sie trägt den Namen MAXimal mobil bleiben - mit Verantwortung! (Kurzform: Aktion MAX).

2 rote Pfeile Mehr zur Aktion MAX.

2 rote Pfeile Der Bericht zur Veranstaltung

MAXimal mobil bleiben - mit Verantwortung! Kurzform - Aktion MAX

Unter der Federführung des Polizeipräsidiums Mittelhessen entwickelte die Arbeitsgruppe Verkehrssicherheit des Präventionsrates der Stadt und des Landkreises Gießen diese langfristig angelegte Kampagne.

Die zwei Plakate zur Aktion BOB und verkehrssicher-in-mittelhessenSie ist zukünftig neben der „Aktion BOB“ die zweite Säule des bekannten mittelhessischen Verkehrspräventionsprogramms „verkehrssicher-in-mittelhessen“.

Durch die Kampagne soll älteren Menschen vermittelt werden, wie maximale Mobilität  bei größtmöglicher Sicherheit im Straßenverkehr verantwortungsvoll zu erreichen ist;  egal ob als Fußgänger, Rad-/Autofahrer oder Benutzer von Bus und Bahn.

Die neue konzeptionelle Präventionsaktion basiert auf einer Analyse der Bevölkerungsentwicklung und der Unfallentwicklung.

MAX-SchlüsselanhängerIn Anlehnung an den knallgelben Schlüsselanhänger der Aktion BOB gibt es auch für die neue Verkehrspräventionskampagne ein individuelles Erkennungszeichen, das die Seniorinnen und Senioren an dem Verkehrssicherheitstag kostenlos erhielten (Foto rechts).

Plakat tzn Verkehrssicherheitstag für Senioren am Sonntag, 26. Mai 2013 in Gießen

 

 Das Plakat oben - PDF-Symbol (620 KB)

Weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

 

Zur Bildergalerie einfach auf das folgende Bild klicken!

Bildergalerie zum Start der - Aktion MAX - eine Verkehrspräventionsaktion für Seniorinnen & Senioren