Unterwegs mit dem Reisebus

Sicher in den Urlaub

Polizei Hessen

Unterwegs mit dem Reisebus

Wenn Sie die Fahrt in den Urlaub mit einem Reisebus geplant haben gehören Sie zu den "Glücklichen", die sich die Strapazen im Straßenverkehr ersparen. Sie können bereits die Fahrt zum Urlaubsort genießen. Aber bitte denken Sie daran: Auch für Diebe und Betrüger ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres: Sie nutzen bevorzugt Zeiten, in denen besonders viele Menschen unterwegs sind, um leicht an Beute zu kommen. Insbesondere das Gedränge bei Veranstaltungen, in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln machen sich Diebe zunutze, um Reisende zu bestehlen. Die Täter sind in der Regel schon längst verschwunden, bis Opfer bemerken, dass der Geldbeutel, das Smartphone oder andere Wertgegenstände gestohlen wurden“, ergänzt Klotter. Denn Taschendiebe sind oft professionell agierende, international reisende Täter, die grenzüberschreitend in ganz Europa aktiv sind. Betroffen sind dadurch nicht nur deutsche Großstädte, sondern auch andere europäische Metropolen. Jeder Reisende kann mit einiger Vorbereitung und Aufmerksamkeit verhindern, dass er Opfer von Diebstahl oder Betrug wird. Noch vor Reisebeginn raten wir als Polizei dazu, alle wichtigen Unterlagen wie Ausweispapiere zu kopieren und getrennt aufzubewahren – so sind im Falle eines Falles alle notwendigen Daten schnell zur Hand.

Als Busreisender sollten Sie insbesondere die folgenden Tipps beachten:

  • Busreisende sollten bei Tank-, Rast- oder Besichtigungsaufenthalten keinerlei Wertgegenstände im Bus zurücklassen. Es sei denn, der Fahrer oder andere vertrauenswürdige Personen bleiben im Bus, um auf die Sachen zu achten

  • Reduzieren Sie Ihr mitgeführtes Bargeld auf das notwendige Minimum und zeigen Sie anderen möglichst wenig davon.

  • Nutzen Sie unterwegs keinen Geldautomaten, an dem etwas ungewöhnlich erscheint, z. B. angebrachte Leisten oder Verblendungen, abstehende und vor allem lockere Teile, oder Spuren von Kleber rund um den Kartenschlitz

 

Informationen für Busfahrer

Weitere nützliche Informationen für Busreisende:

Trick- und Taschendiebe

Sicher in den Urlaub

Polizei Hessen
Taschendiebe suchen die Enge und treten besonders bei Menschenansammlungen auf, z. B. bei Großveranstaltungen beim Ein- und Aussteigen bei öffentlichen Verkehrsmitteln in Kaufhäusern und auf Rolltreppen...

Zahlungskartenbetrug

Sicher in den Urlaub

Polizei Hessen
Das bargeldlose Bezahlen mit Kredit- und Debitkarte (früher auch als ec-Karte bezeichnet), per Lastschrift oder auch online ist heute eine Selbstverständlichkeit. Unbare Zahlungsmittel sind sicher und bequem. Allerdings lauern auch hier Gefahren.

Falschgeld

Sicher in den Urlaub

Polizei Hessen
Immer wieder gelingt es Geldfälschern, falsche Geldscheine in Umlauf zu bringen, die echten Banknoten auf den ersten Blick täuschend ähnlich sehen. Am häufigsten gefälscht wird der 50-Euro-Schein.

Hilfe im Notfall

Sicher in den Urlaub

Hier finden Sie die Telefonnummern für das Sperren von EC-/Kredit- und SIM-Karten sowie Mobiltelefonen und die Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland.