Fahrradstreife in der Innenstadt

Kontrollen und Gespräche

14.11.2022 | Darmstadt
Darmstadt: Fahrradstreife in der Innenstadt / Kontrollen und Gespräche

Am Mittwoch (2.11.) hat eine Fahrradstreife des 1. Polizeireviers Kontrollen in der Darmstädter Innenstadt durchgeführt. Der Fokus der beiden Beamten lag an diesem Tag dabei nicht nur auf der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit von Fahrrädern, sondern auch auf beispielsweise zugeparkten Fahrradwegen.

In der Zeit zwischen 13 und 17 Uhr stoppten die radelnden Polizisten neun Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Zwei Autofahrer erwartet nun ein Bußgeld, da sie ihr Fahrzeug widerrechtlich in einer Ladezone in der Saalbaustraße, beziehungsweise auf dem Radweg in der Rheinstraße parkten. Für einen 47-jährigen Mann aus Darmstadt dagegen endete die Fahrt auf seinem E-Bike gegen 14 Uhr in der Rheinstraße. Der Darmstädter war auf einem E-Bike unterwegs für das kein Versicherungsschutz bestand und auch die vorgeschriebenen Kennzeichen fehlten. Sein Velo wurde sichergestellt und ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Seinen Weg musste er zu Fuß fortsetzen.  

Insgesamt zeigten sich die Bürgerinnen und Bürger sehr erfreut über die Präsenz und Ansprechbarkeit der radelnden Beamten. So wurden zahlreiche informierende Gespräche geführt bei denen beispielsweise auch ein Vater darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der Helm seines kleinen Sohnes nicht richtig passte. Auch ein Motorrollerfahrer, der widerrechtlich den Fahrradweg in der Heidelberger Straße nutzte beherzigte die mahnenden Worte der Ordnungshütenden und setzte seine Fahrt anschließend einsichtig und vorschriftsmäßig fort.

Weitere Bilder: