Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
20.09.2018

Polizeipräsidium Mittelhessen kooperiert mit der Lebenshilfe Gießen

Logo des Polizeipräsidiums MittelhessenMit viel Begeisterung sind die Mitarbeiter der Lebenshilfe seit einigen Tagen auf dem Gelände des Polizeipräsidiums in der Ferniestraße in Gießen im Einsatz.

Ursächlich dafür ist ein Vertrag, den Polizeipräsident Bernd Paul und Dirk Oßwald vom Vorstand der Lebenshilfe unterzeichnet haben. Der Vertrag beinhaltet die Innenreinigung von Polizeifahrzeugen.

Polizeipräsident Bernd Paul und Dirk Oßwald freuten sich, dass mit diesem Pilotprojekt Menschen mit Behinderungen der Zugang zum Arbeitsleben ermöglicht werden konnte.

Die Mitarbeiter der Lebenshilfe wurden vor ihrem ersten Einsatz entsprechend beschult und reinigen nun einmal die Woche mehrere Fahrzeuge des Polizeipräsidiums. Dort arbeiten sie in einer größeren Garage und sind begeistert bei der Sache.

Polizeipräsident Bernd Paul und Dirk Oßwald unterzeichnen den Vertrag zum Pilotprojekt

Foto: Polizeipräsident Bernd Paul und Dirk Oßwald, Vorstand Lebenshilfe Gießen, unterzeichnen den Vertrag zum Pilotprojekt

Die Zusammenarbeit, die im September begann, ist zunächst auf ein Jahr befristet. Neben der Innenreinigung erfolgt auch die Überprüfung von Öl-, Kühlwasser- und Wischwasserstand sowie des Luftdrucks. Für die Mitarbeiter der Polizei fallen nun auch die Fahrten zu den entfernt gelegenen Reinigungsfirmen weg. Auch sind die Fahrzeuge wieder sehr schnell verfügbar.

Polizeipräsident Bernd Paul

 

 

"Mich freut es sehr, dass der Vertrag unterzeichnet ist und dass wir mit der Lebenshilfe, wie bereits auch schon bei unserer Kantine Ferniestübchen, sehr gut zusammenarbeiten“, so Polizeipräsident Bernd Paul abschließend.

 

 

Weitere Bilder:

 

Ein Bericht dazu auf unserer  Facebookseite Facebook

Jörg Reinemer, Pressesprecher