Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
27.09.2017

Polizeidirektor Siegfried Schulz verlässt Gießen

In kleiner Runde wurde der Gießener Polizeidirektor Siegfried Schulz am Montag, 25.09.2017, durch den mittelhessischen Polizeipräsidenten Bernd Paul verabschiedet. Der 58–jährige Siegfried Schulz wechselt am 01.10.2017 in den Lahn-Dill-Kreis und übernimmt dort die Leitung der Polizeidirektion.

Bernd Paul bedankte sich während seiner Rede bei Siegfried Schulz für die geleistete Arbeit.

Für den Polizeipräsidenten war der 58–Jährige gerade in seiner Anfangszeit in Gießen sehr wichtig, um die verschiedenen Gremien im Landkreis schnellstmöglich kennen zu lernen. Bernd Paul betonte dabei insbesondere, dass Siegfried Schulz seinen Beruf von der Pike auf gelernt hatte. Auch Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz bedankte sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb der letzten sechs Jahre und wies nochmals auf dessen umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein „Kriminalprävention Gießen“ hin. Den Wünschen schloss sich auch seine Vertreterin Kathi Reichert an.

 

Gruppenfoto: Bernd Paul, Regina Schulz, Siegfried Schulz und Dietlind Grabe-Bolz

Foto (v.l.): Bernd Paul, Regina Schulz, Siegfried Schulz und Dietlind Grabe-Bolz

Bereits zu Beginn der Veranstaltung hatte der Polizeidirektor sich bei allen Anwesenden, darunter Mitarbeiter der Polizei und Vertreter der Stadt Gießen, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankt. Siegfried Schulz ist seit 1974 Polizeibeamter und war bereits im mittleren, gehobenen und auch höheren Dienst seiner Laufbahn zwischen anderen Stationen in unterschiedlichen Funktionen bei der Polizei in Mittelhessen tätig: 1979 als Streifenbeamter, zehn Jahre später als Dienstgruppenleiter und Polizeiführer vom Dienst, 2001 als Leiter des Führungs- und Lagedienstes und 2002 bis 2005 als Leiter der Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste. Auch bei den Polizeidirektionen Hanau und Friedberg sowie dem Polizeipräsidium in Südosthessen war er mehrere Jahre in leitenden Funktionen unterschiedlicher Bereiche eingesetzt, ebenso als stellvertretender Leiter der Bereitschaftspolizei in Lich.

Daneben dozierte er mit einem Lehrauftrag über mehrere Jahre an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden im Fach „Einsatz- und Führungslehre“ und wirkte in verschiedenen Arbeitsgruppen der Polizei mit. Siegfried Schulz hat hobbymäßig schon so manchen Marathon und 24-Stunden-Lauf bestritten und „läuft“ nun einer neuen Aufgabe entgegen.


Jörg Reinemer, Pressesprecher