Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
10.09.2018

„Sicherer Schulweg“ und „Blitz für Kids“

Polizei im Einsatz für die Sicherheit unserer Erstklässler

 

Mit dem Ende der Sommerferien fiel am 06.08.2018 der schulische Startschuss für die Erstklässler in Hessen.

Auf ihrem Weg zur Schule werden die Kinder mehr als bisher mit den Gefahren des Straßenverkehrs konfrontiert. Die selbstständige Teilnahme am Straßenverkehr ist für die allermeisten eine ganz neue Erfahrung. Sie sind mit den Gefahren des Straßenverkehrs noch nicht vertraut und ungeübt bei der Bewältigung der Aufgaben im Straßenverkehr, insbesondere aufgrund ihrer kindlichen Verhaltensweisen. Der Schutz dieser Kinder ist demnach gerade in den ersten Wochen nach dem Schulstart besonders wichtig, da sie Gefahren nicht so erkennen wie Erwachsene. Die hessische Polizei verstärkt seit Schulbeginn ihre Maßnahmen, damit jedes Kind wohlbehalten seinen Weg zum Klassenzimmer und retour zurücklegen kann.
    

Der Schulweg birgt Gefahren für tausende Kinder, die tagtäglich in Mittelhessen ihren Weg zur Schule zurücklegen

 

Polizeivizepräsident Peter KreuterPolizeivizepräsident Peter Kreuter (Foto rechts) erklärt:

„Die jüngsten Verkehrsteilnehmer bilden die schutzwürdigste Gruppe der schwächsten Verkehrsteilnehmer.“

So stelle zum Beispiel die geringe Körpergröße der Schulanfängerinnen und -anfänger und die damit einhergehende eingeschränkte Perspektive der Kinder im Straßenverkehr ein enormes Handicap dar, erläutert Kreuter weiter. „Auch Entfernungen und Geschwindigkeiten können von ihnen kaum oder gar nicht eingeschätzt werden“.

Darum appelliert Kreuter an alle Verkehrsteilnehmer:

„Gegenseitige Rücksicht und ständige Vorsicht sind die Grundparameter eines sicheren Straßenverkehrs. Mit einer erhöhten Aufmerksamkeit aller, gelingt es gefährliche Situationen zu vermeiden und damit die Lebensqualität aller zu verbessern.“


Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogrammes „Schule beginnt“ der mittelhessischen Polizei werden Polizisten in den ersten Schulwochen verstärkt ein Auge auf die Schulwegsicherung der „ABC-Schützen“ richten. Im Fokus stehen Geschwindigkeitsmessungen vor Schulen und auf Schulwegen. Zudem nehmen die Polizisten Fußgänger, Zweiradfahrer und Schulbusse ins Visier. Ein besonderer Augenmerk liegt zudem auf der Kindersicherung und Gurtanlegepflicht im „Taxi Mama“ und dem Verhalten der sogenannten „Hubschraubereltern“ beim Bringen oder Abholen der Kinder rund um die Schule.Logo -Blitz für Kids- eine gemeinsame Aktion mit dem ADAC Hessen-Thüringen und der Polizei Hessen 

Insbesondere mit der Aktion „Blitz für Kids“ werben Polizei, Schüler und der ADAC für mehr Sicherheit auf dem Schulweg.


Zwischen dem 20.08. und dem 16.09.2018 finden vor ausgewählten Grundschulen im Lahn-Dill-Kreis sowie in den Landkreisen Gießen, Marburg-Biedenkopf und Wetterau ganz spezielle Kontrollen statt: Unterstützt von Viertklässlern kontrollieren Polizisten die Geschwindigkeiten der an ihrer Schule vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer.

Polizei und Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Frohnhausen gemeinsam für mehr Sicherheit auf dem Schulweg im Einsatz:

Das Foto zeigt Polizeivizepräsident Peter Kreuter (2.v.l.) und Schulleiterin Frau Holighaus-Sauer (7.v.l.) gemeinsam mit Polizisten, einem Vertreter des ADAC, Lehrerinnen und 4.-Klässler bei der Aktion Blitz für Kids.“ - Foto: Katharina Weber, Freie Journalistin u. Pressefotografin
Das Foto zeigt Polizeivizepräsident Peter Kreuter (2.v.l.) und Schulleiterin Frau Holighaus-Sauer (7.v.l.) gemeinsam mit Polizisten, einem Vertreter des ADAC, Lehrerinnen und 4.-Klässler bei der Aktion Blitz für Kids.“ - Foto: Katharina Weber, Freie Journalistin u. Pressefotografin


Fahren die Vekehrsteilnehmer vorschriftsmäßig, übergeben die Kinder eine „grüne Karte“ und bedanken sich für das vorbildliche Verhalten. Messen sie einen Raser, zeigen sie ihm die „gelbe Karte“, weisen auf die Gefahren zu schnellen Fahrens hin und fordern dazu auf, künftig die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten.
        

Gelbe Karte für zu schnelles Fahren - eine Aktion: Blitz für KidsGrüne Karte - Danke für vorschriftsmäßiges Fahren - eine Aktion: Blitz für Kids  

gelbe Karte (1,01 MB)

grüne Karte (755 KB)

Logo -Blitz für Kids- eine gemeinsame Aktion mit dem ADAC Hessen-Thüringen und der Polizei Hessen

 

Authentischer und einprägsamer kann die Bitte um mehr Vorsicht und Rücksicht gegenüber den schwächsten Verkehrsteilnehmern nicht vorgetragen werden.

Nachdem die Geschwindigkeiten von der Polizei gemessen wurden, übergeben die Schülerinnen und Schüler gelbe oder grüne Karten, siehe Foto:

Grundschüler sprechen voller Motivation Lob und Tadel für die kontrollierten Autofahrer aus   Grundschüler sprechen voller Motivation Lob und Tadel für die kontrollierten Autofahrer aus
Foto: Grundschüler übergeben gelbe oder grüne Karten

„Wir bitten alle Eltern, mit ihren Kindern den Schulweg zu üben. Die ABC-Schützen sollten den Weg genauestens kennen“,  nimmt Polizeivizepräsident Peter Kreuter die Erziehungsberechtigten in die Pflicht. Und damit die Kinder für andere Verkehrsteilnehmer gut erkennbar sind, spielt die Wahl der Kleidung eine wichtige Rolle, verdeutlicht Peter Kreuter. Denn: „Auffällige Farben und Reflektoren fallen bei schlechtem Wetter oder in der dunklen Jahreszeit sofort auf und erhöhen die Sicherheit“.

Der mittelhessischen Polizei liegen das Wohl und die Gesundheit der kleinsten Verkehrsteilnehmer besonders am Herzen.

Die Polizistinnen und Polizisten appellieren an alle im Straßenverkehr:

  • „Seien Sie Vorbild für die Kinder! Nur wenn die Erwachsenen sich an die Verkehrsregeln halten, lernen die Kinder, wie sie sich im Straßenverkehr zu verhalten haben.“     
  • „Kraftfahrer müssen sich auf völlig unberechenbare Reaktionen der kleinen Verkehrsteilnehmer einstellen. Beim Erkennen von Kindern gilt erhöhte Vorsicht: den Fuß vom Gaspedal nehmen und Bremsbereit sein. Nur die wenigsten wissen, dass doppelte Geschwindigkeit gleich den vierfachen Bremsweg bedeutet.“     
  • „Wir bitten die Autofahrer, verstärkt Vorsicht und Rücksichtnahme gegenüber den jungen Verkehrsteilnehmern walten zu lassen. Die Kinder wollen in die Schule und nicht ins Krankenhaus!“

"Runter vom Gas!" -
Das ist die Botschaft aller an der Aktion beteiligten.

Blitz für Kids ist eine Gemeinschaftsaktion von Polizei und ADAC / ADAC Ortsclub - Rechte: Polizei und ADAC Sachsen

Guido Rehr, Pressesprecher

24.08.2018 | PPMH | Ac.


„Fahren Sie das nächste Mal bitte langsamer, weil wir hier unterwegs sind.“

Aktion Blitz für Kids in Butzbach : Schüler und Lehrerinnen der 4. Klasse der Degerfeldschule und Jürgen Sill vom Verkehrsdienst Wetterau    

So und ähnlich klang es am 30. August 2018 an der Degerfeldschule in Butzbach. Um die Autofahrer auf die Sicherheit der Grundschüler aufmerksam zu machen, führte die Polizei auch dort mit den Kindern der 4. Klassen die Aktion „Blitz für Kids“ durch. 

Grüne und gelbe Karten verteilt – Blitz für Kids in Butzbach      

 

30.08.2018 | PP MH | Ac.


Aktion Blitz für Kids an der der Korczak-Grundschule in Gießen: Letzte Erläuterungen durch Verkehrserzieher Dirk Steinmüller an die Schüler/innen, während Verkehrserzieher Hartmut Klös bereits mit zwei Schülerinnen die Aktion vorführt.        

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen der Korczak-Grundschule waren Hauptakteure der Aktion „Blitz für Kids“, die am 06.09.2018 vor ihrer Schule im Steinbacher Weg durchgeführt wurde.

Aktion „Blitz für Kids“ an der Korczak-Grundschule in Gießen

 

10.09.2018 | PP MH | Ac.