Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
04.04.2018 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Von Polizisten und Fische(r)n

Tierischer Einsatz in Karben

Eine Rettungsaktion der besonderen Art starteten Polizisten der Polizeistation Bad Vilbel am Osterwochenende. Einer aufmerksamen Anwohnerin fiel in einem Kindergarten in Karben ein auslaufendes Aquarium auf. Die Hälfte des Wassers hatte sich bereits im Foyer der KiTa ausgebreitet. Das Wasser lief in eine Steckdosenleiste am Fußboden, die Gefahr eines Kurzschlusses drohte. Feuerwehr und Polizei kamen zum Einsatz, da kein Verantwortlicher des Kindergartens zu erreichen war.

Während ein Großteil der Feuerwehrleute damit beschäftigt war die Brandgefahr zu bannen und den Kindergarten trocken zu legen, betätigten sich andere gemeinsam mit den Polizisten als Fischretter.

Eine Rettungsaktion der besonderen Art starteten Polizisten der Polizeistation Bad Vilbel am Osterwochenende

Durch den Wasserverlust drohte nämlich auch den kleinen Schwimmern Gefahr. Aufgrund der gebotenen Eile und aus Mangel an den eigentlich notwendigen Utensilien mussten zwei Küchensiebe zum Herausfischen der Tier aus dem Aquarium ausreichen (Foto oben). Umgesiedelt wurden sie samt Wasserpumpe in ein Plastikbottich, der als Notquartier diente. Nach dem Schreck mit Futter versorgt konnten die Fische so bis zum Einzug in ein neues Aquarium nach Ostern warten.

 

Weitere kuriose Beiträge aus dem Polizeialltag

Ein Beitrag dazu auf Facebook:  Facebook