Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
10.10.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Es "herbstelt"... Kommen Sie sicher durch den Herbst!

Kalendarisch ist er ja schon da und heute Morgen war es mit stellenweise 05 Grad Außentemperatur, Nebel und Nieselregen dann auch wirklich spürbar: Der Herbst hat begonnen! Eine schöne und bunte Jahreszeit, „goldener Oktober“ oder „Indian Summer“ genannt… 

 

ABER: Neben diesen schönen Dingen gilt es jedes Jahr als Verkehrsteilnehmer an einige Sachen zu denken und das Verhalten auf die „herbsttypischen Gefahren“ einzustellen!

 

Wir wollen, dass Sie in der dunklen Jahreszeit sicher und unfallfrei Ihre Ziele erreichen!

 

Symbolfoto: Polizeiwagen auf herbstlichen Straßen

Symbolfoto: Polizeiwagen auf herbstlichen Straßen

Tipps der Polizei: 

 

Licht checken und anschalten

Sehen und gesehen werden. Sorgen Sie für rundherum saubere und funktionierende Schweinwerfer, nutzen Sie den kostenlosen „Lichttest“. Gerade im Herbst ist Ihre Aufmerksamkeit im Straßenverkehr gefordert. Die Nebelschlussleuchte darf erst bei Sichtweiten unter 50 Meter eingeschaltet werden, vorher blendet sie nur die „Hintermänner/-frauen“.

 

Vorsicht, Wildwechsel!

Aktuell lesen wir es fast jeden Morgen in den Unfallberichten der mittelhessischen Polizeistationen, dass es in den frühen Morgenstunden mit einsetzendem Berufsverkehr zu zahlreichen Wildunfällen kommt. Deswegen seinen Sie mit erhöhter Aufmerksamkeit auf waldreichen Strecken unterwegs bzw. wenn Sie an Wäldern vorbeifahren. Gilt besonders für Straßen, die mit dem Verkehrszeichen „Wildwechsel“ gekennzeichnet sind. Tiere auf der Straße? Bremsen und NICHT ausweichen! 

 

Helle Kleidung für Radler un Fußgänger!

Fußgänger und Radler werden in der dunklen Jahreszeit schwer erkannt. Vorausschauendes und aufmerksames Fahren ist hier höchstes Gebot. Rechnen Sie als Fahrer mit dunkel gekleideten Fußgängern oder Fahrradfahrern. Für diese gilt: Die Kleidung sollte hell und reflektierend sein! Die Beleuchtung am Rad auch funktionieren!

 

Fuß vom Gas – längerer Bremsweg!

Passen Sie Ihre Fahrweise den veränderten Witterungsbedingungen an. Der Bremsweg kann durch Laub, Nässe oder falsche Bereifung schnell länger werden, als gedacht! Auch durch landwirtschaftliche Fahrzeuge verursachte „Bauernglätte“ ist noch einige Zeit lang ein Thema auf unseren Straßen. Planen Sie je nach Witterung lieber etwas mehr Zeit für Ihre Fahrten ein.

 

Reifen: Mit Profil sicher unterwegs!

Von O(ktober) bis O(stern) lautet die grobe Empfehlung für die Verwendung von Winterreifen! Achten Sie auf eine ausreichende Profiltiefe, der Gesetzgeber verlangt 1,6 Millimeter. Fachleute raten bei Winterreifen für den richtigen Grip zu mindestens vier Millimetern Profiltiefe! 

 

Mit mehr Vorsicht und mehr Rücksicht im Straßenverkehr sicher durch den Herbst!

Ein Bericht dazu auf unserer Facebookseite  Facebook


Plakat zu verkehrssicher-in-mittelhessen

 

Solche Hinweise gehören auch zu dem Verkehrspräventionsprogramm verkehrssicher-in-mittelhessen

 

 

Mehr zum Verkehrspräventionsprogramm 
verkehrssicher-in-mittelhessen
2 rote Pfeile hier