Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
01.02.2018

Alles fürs liebe Vieh - Übertreiben kann aber teuer werden!

LKW und Anhänger mit Stroh und Heu kontrolliert in Annerod

Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessen

 

Am Dienstagmittag (30.01.2018) war auf der B 49 ein 26-jähriger Holländer in einem LKW mit Anhänger unterwegs. Augenscheinlich war der Lastwagen deutlich überladen und die Ladung unzureichend gesichert.

Eine Streife der  Polizeistation Grünberg stoppte den LKW im Gewerbegebiet Annerod. Unterstützt wurden die "Grünberger" dann noch von einer Streife der  Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste.

 

Die beiden Streifen begleiteten das "Heuwägelchen" nach Gießen zur weiteren Überprüfung. Es stellte sich heraus, dass das Gespann knapp einen halben Meter zu hoch war. Die Ladung war zudem unzureichend gesichert. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Laster um fast zehn Tonnen überladen war.

Eine Weiterfahrt wurde untersagt. Der Fahrer musste das Heu vom Lastwagen abladen. Fahrer und Spedition haben mit einem deftigen Bußgeld zu rechnen.

 

Überladener Heulaster

Foto: Überladener Heulaster

 Jörg Reinemer, Pressesprecher

Ein Bericht dazu auf unserer Facebookseite Facebook

Weitere kuriose Geschichten aus dem Polizeialltag hier