Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
24.11.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Personalsachbearbeiterin / Personalsachbearbeiter in Gießen gesucht

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2017

 

Logo des Polizeipräsidiums MittelhessenIm Polizeipräsidium Mittelhessen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten

 

einer Personalsachbearbeiterin / eines Personalsachbearbeiters im Hauptsachgebiet V 3

 

„Personalangelegenheiten“ der Abteilung Verwaltung in Gießen zu besetzen. Besoldungsgruppe: A 9 / A 10 HBesG

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung von Personalangelegenheiten mit dem Schwerpunkt Tarifbeschäftigte von der Ausschreibung über Einstellung, Statusänderungen und weiteren Maßnahmen bis zur Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Personalangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten, insbesondere bei Angelegenheiten nach dem HGlG/Fortschreibung des Frauenförderplanes, Dienstjubiläen, Arbeitszeit- und Urlaubsangelegenheiten, Eintritt und Versetzung in den Ruhestand, Sterbefälle

 

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Laufbahnbefähigung des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes vorzugsweise erworben durch einen Hochschulabschluss der Fachrichtung allgemeine Verwaltung (Bachelor / Diplom FH) oder einer nach beamtenrechtlichen Vorschriften vergleichbaren Befähigung einer Laufbahn des gehobenen Dienstes.
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Bearbeitung von Personalangelegenheiten in der öffentlichen Verwaltung.
  • Kenntnisse des Dienst- und Tarifrechts bezogen auf das Aufgabengebiet werden bevorzugt.
  • Kenntnisse der hiermit zusammenhängenden Rechtsgebiete.
  • Sichere Anwendung der Microsoft Standardsoftware (insbesondere MS WORD und MS Excel) wird vorausgesetzt.
  • Sichere Anwenderkenntnisse in der Personalverwaltungssoftware des Landes Hessen unter SAP HCM werden bevorzugt

 

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kooperationsfähigkeit
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • fachübergreifendes Denken und Handeln
  • Eigeninitiative
  • Kommunikationsfähigkeit
  • sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz in Verbindung mit dem Frauenförderplan des Polizeipräsidiums Mittelhessen ergibt sich die Verpflichtung, den Frauenanteil in bestimmten Bereichen zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher begrüßt.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Eine vollständige Besetzung der Planstelle muss jedoch gewährleistet sein. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie in der Bewerbung an, ob Sie mit der Einsichtnahme in Ihre Personalakte einverstanden sind.

 

Bewerbungen per E-Mail (PDF-Datei) richten Sie bitte an das
Postfach Abt-V3.PPMH@polizei.hessen.de  

 

Bewerbungen bis 31. Dezember 2017 an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
V 3 - Personalangelegenheiten
Ferniestraße 8

35394 Gießen

 

Bewerbungen richten Sie bitte postalisch mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Qualifikationsnachweise und ein aktuelles Zwischenzeugnis bzw. eine aktuelle Beurteilung - nicht älter als ein Jahr) bis zum 31. Dezember 2017 an die vorstehende Adresse.

 

Ansprechpersonen:

Der Beitrag dazu auf unseren Facebookseiten Facebook