Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
17.11.2017

Neuer Leiter der Polizeistation Gießen Süd in Amt eingeführt

Polizeipräsident Bernd Paul händigt Polizeihauptkommissar Jörg Pommerenke die Urkunde aus

Am Dienstag, 14.11.2017, wurde Polizeihauptkommissar Jörg Pommerenke durch Polizeipräsident Bernd Paul in sein neues Amt als Leiter der Polizeistation Gießen Süd eingeführt. Er tritt damit die Nachfolge des vor kurzem pensionierten Matthias Hundertmark an.

 

Polizeipräsident Bernd Paul händigte dem 55–Jährigen die Urkunde aus und freute sich, dass man mit Jörg Pommerenke einen erfahrenen und kompetenten Beamten für diese wichtige Führungsposition gewinnen konnte. Den Glückwünschen schloss sich auch der Leiter der Abteilung Einsatz Jürgen Begere an.

 

Der Polizeihauptkommissar hat in den letzten Jahren umfangreich Erfahrung sammeln können. So war er zuletzt Abwesenheitsvertreter der Leiters der Polizeistation Gießen Nord. Jörg Pommerenke begann 1982 bei der Polizei und war zunächst in verschiedenen Einheiten der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Nach seinem Studium für den gehobenen Dienst verschlug es ihn zunächst nach Frankfurt, bevor er 1998 nach Mittelhessen kam. Danach wurde er sowohl als Dienstgruppenleiter verschiedener Stationen als auch als Mitarbeiter in einer Führungsgruppe eingesetzt.

 

Foto (v.l.): Leitender Polizeidirektor Jürgen Begere, Polizeihauptkommissar Jörg Pommerenke und Polizeipräsident Bernd Paul

Foto (v.l.): Leitender Polizeidirektor Jürgen Begere, Polizeihauptkommissar Jörg Pommerenke
und Polizeipräsident Bernd Paul

Text: Jörg Reinemer, Pressesprecher | Fotos: Nina Simon