Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
27.07.2018

Interkulturelle Kompetenz – Relevanz und Umsetzungsmöglichkeiten

Fachtagung vom 14. Juni 2018

    

Nach der Begrüßung der 85 Teilnehmer/innen der Fachtagung „Interkulturelle Kompetenz – Relevanz und Umsetzungsmöglichkeiten“ durch die Leiterin des Stabsbereichs Prävention des Polizeipräsidiums Mittelhessen, Frau Jutta Laucht, und den Moderator Herrn Dirk Zettner, Netzwerk gegen Gewalt, Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen, wurde es laut im Saal Florenz des Polizeipräsidiums Mittelhessen.
  

Die Leiterin des Stabsbereichs Prävention des Polizeipräsidiums Mittelhessen, Frau Jutta Laucht, begrüßte die Teilnehmer/innen zur Fachtagung im Saal Florenz
Begrüßung der Teilnehmer/innen durch Frau Jutta Laucht

Grund hierfür war ein kleines Rollenspiel mit dem die Referenten des Instituts Impuls Marburg Institut für konstruktive Konfliktbearbeitung, Frau Kerstin Bunte und Herrn Shérif W. Korodowou in ihren Vortrag einführten.

Mittels „Rollenkärtchen“ wurden an die Teilnehmer/innen fiktive Staatsangehörigkeiten und in den jeweiligen Staaten  vollzogene „Begrüßungsrituale“ vorgegeben. Die unterschiedlichen „Begrüßungsrituale“ lebten die TeilnehmerInnen in der ihnen zugeordneten Rolle „KongressteilnehmerInnen/Pause/Begrüßung anderer KongressteilnehmerInnen“ aus. 

Beispielhaft die Staatsangehörigen aus „Bile“ und „Mala“, beide grundverschieden.  Fällt die Begrüßung in „Bile“ eher zurückhaltend, höflich und Abstand haltend zu anderen Menschen aus begrüßt man sich in „Mala“ gerne laut und am liebsten mehrere Personen gleichzeitig. Zum Abschied klopft man in „Bile“ auf die Schulter des Gegenüber und ignoriert Distanzzonen.
  

Referenten des Instituts Impuls Marburg – Institut für konstruktive Konfliktbearbeitung, Frau Kerstin Bunte und Herrn Shérif W. Korodowou während ihres Vortrags
Foto: Referenten des Instituts Impuls Marburg, Frau Kerstin Bunte und Herr Shérif W. Korodowou

Nach einer kurzen Auswertung des im Rollenspiel „Erlebten“ verschafften die beiden Referenten den Teilnehmern/innen in ihrem Vortrag einen Überblick über Aspekte und Dimensionen der kulturellen Unterschiede wie Rollenbilder, Familien- und Zeitverständnis bevor diese am Nachmittag die Themenworkshops

  • Wertschätzende Kommunikation im interkulturellen Zusammenhang
  • Was tun im Vorfeld? – Gruppenbildung im interkulturellen Kontext
  • „Stolpersteine“ in der Begegnung – Umgang mit Konflikten in heterogenen Setting
  • Modul Interkulturelle Kompetenz in der Behörde „Polizei Hessen“

aufsuchten.
  

Moderator der Fachtagung, Dirk Zettner, Netzwerk gegen Gewalt, Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen
Foto: Moderator Dirk Zettner, Netzwerk gegen Gewalt, Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen


Die Rückmeldungen der Teilnehmer/innen aus Schule, Jugendarbeit (öffentliche und freie Träger), Integrationsarbeit, Politik, Justiz und Polizei zeigten, dass die Veranstalter, der Stabsbereich Prävention und die Regionale Geschäftsstelle des Netzwerks gegen Gewalt, mit ihrer Themenauswahl richtig gelegen haben und noch weitergehende Bedarfe bestehen.

 

Logo Netzwerk gegen Gewalt

Netzwerk gegen Gewalt
Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg

Dirk Zettner,  Netzwerk gegen Gewalt, Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen