Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
05.12.2017

Räuber erbeutet mehrere Hundert Euro - Kripo sucht Zeugen

ZEUGENSUCHE - Raub in Gießen-Wieseck - Kripo Gießen bittet um Mithilfe!

 

Mehrere Streifenwagen fahndeten am Montagabend, 4. Dezember 2017, in Wieseck, in der Schustergasse, nach einem Räuber.

 

Der maskierte Unbekannte, der von Zeugen auf 23 bis 25 Jahre geschätzt wird, hatte gegen 17.30 Uhr einen Einkaufsmarkt betreten, eine Kundin sowie eine 36 – jährige Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert. Nachdem ihm mehrere Hundert Euro ausgehändigt wurden, flüchtete er in unbekannte Richtung.

 

In der Schustergasse konnten einige Geldscheine während der Fahndung aufgefunden werden. Offenbar hatte der Räuber die Scheine auf der Flucht verloren.

Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte bislang keinen Erfolg.

Die Kripo Gießen sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Sehr wahrscheinlich hat sich der Täter bereits vor der Tat in der Nähe der Schustergasse bzw. Alte Schulstraße aufgehalten.

Täterbeschreibung:

Der Täter soll schlank und etwa 180 Zentimeter groß sein. Neben einer schwarzen Mütze und eine Bomber- oder Kapuzenjacke soll er ein Tuch oder einen Schal (Maskierung) getragen haben. Der Täter soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der
Rufnummer 0641 – 7006 -2555.

Jörg Reinemer, Pressesprecher