Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
08.01.2018

"20*C+M+B+18" für die Polizei Mittelhessen

Sternsinger bringen den Segen Gottes

Motto des Dreikönigssingens: SEGEN BRINGEN, SEGEN SEIN - Quelle: © Kindermissionswerk www.sternsinger.deSie trotzen jeder Witterung, sie sammeln stets für einen guten Zweck, sie kommen in königlichen Gewändern und sie bringen den Segen Gottes. Jedes Jahr besuchen die Sternsinger dabei auch  Dienststellen des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

   

Sie informieren über das Ziel der aktuellen Solidaritätsaktion, singen und freuen sich dann über die Spenden zur Unterstützung. Traditionsgemäß brachten sie die Segenszeichen

    

Segensspruch der Sternsinger 2018: 20*C+M+B+18 - Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus

„Christus Mansionem Benedicat  – Christus segne dieses Haus“ an.


„Segen bringen, Segen sein.
Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit.“

Plakat der 60. Aktion Dreikönigssingen 2018 unter dem Motto: Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit - Quelle: www.sternsinger.de   
Unter diesem Motto der mittlerweile 60´sten Aktion des Dreikönigssingens ziehen die Sternsinger rund um den Dreikönigstag von Haus zu Haus, um ehrenamtlich den Not leidenden Kindern zu helfen.

Foto links: Plakat der 60. Aktion Dreikönigssingen 2018

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 71.700 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Bei der 59. Aktion zum Jahresbeginn 2017 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 46,8 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe. (Quelle: www.sternsinger.de)


Die Sternsinger beim Polizeipräsidium Mittelhessen in Gießen

Am Freitagmorgen (05.01.2018) besuchten die Sternsinger der Katholischen St. Thomas Morus Gemeinde in Gießen das Polizeipräsidium in Gießen. Am Haupteingang wurden sie von Polizeipräsident Bernd Paul und von weiteren Vertretern der Behörde empfangen.

 

Sternsinger Gießen: Anbringen des Segenswunsches 20 * C + M + B + 18 am Haupteingang des Polizeipräsidiums          

Die kleinen Sternsinger wünschten Gottes Segen zum neuen Jahr und brachten nach altem Brauch

den Segenswunsch  20 * C + M + B + 18 

am Haupteingang des Präsidiums in der Ferniestraße an, siehe Foto links.

Der Polizeipräsident dankte für ihren Besuch und den Segen.   


Polizeipräsident Bernd Paul verteilt kleine Präsente an die Segensboten              

Er lobte die Kinder für ihr tolles soziales Engagement und wünschte der Aktion viel Erfolg. Nach einigen Liedern der „Königlichen“ füllten die Anwesenden die Sammelbüchsen.

 

Foto rechts: Polizeipräsident Bernd Paul verteilt kleine Präsente an die Segensboten

 

Anschließend bekamen die Segensboten kleine Präsente vom Behördenleiter überreicht und die Einladung im nächsten Jahr wiederzukommen.

 

Gruppenbild mit den Sternsingern der kath. St. Thomas Morus Gemeinde Gießen vor dem Polizeipräsidium Gießen

Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern vor dem Polizeipräsidium Gießen

Matthias Ewel, Social-Media-Team | 08.01.2018 | Ac.


Die Sternsinger bei der Marburger Polizei

Am Freitag, 5. Januar 2018 freuten sich der stellvertretende Leiter der   Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf, Manfred Glaßl und der Leiter der Polizeistation Marburg, Gerhard Keller, über den Besuch der Mädchen und Jungen der Katholischen Pfarrgemeinde St.Michael und St. Elisabeth aus Schröck.

Sternsinger Marburg: Manfred Glaßl überreicht die Spende an Frau Pfeffer von der Kath. Pfarrgemeinde Schröck    

Manfred Glaßl lobte ausdrücklich das Engagement der Kinder und deren Begleiter. Er hob die Wichtigkeit von Solidarität und ehrenamtlichen Tätigkeiten hervor.

Zahlreiche Angestellte und Beamte freuten sich über das Engagement und die Liedbeiträge der wieder prächtig gewandeten und mit Sternen ausgerüsteten Kids im Foyer der Direktion.

Nach dem Anbringen der Kreidezeichen

„20*C+M+B+18“ 
„Christus Mansionem Benedicat –
Christus segne dieses Haus“

und der Übergabe einer Geldspende, siehe Foto oben links, gab es noch eine kurze Führung durch die Räume der Polizei.

 

Gruppenbild mit den Sternsingern der kath. Pfarrgemeinde St.Michael und St. Elisabeth aus Schröck vor der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern im Eingangsbereich der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Martin Ahlich, Pressesprecher | 08.01.2018 | Ac.


Die Sternsinger bei der Grünberger Polizei

Auch bei der Polizeistation Grünberg erschienen am Freitag, 05. Januar, die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Grünberg und gaben einige Lieder zum Besten. Der Leiter der Polizeistation Grünberg, Frank Demper, richtete Grußworte und seinen Dank an die Sternsinger und übergab eine Spende.

Bevor die Sternsinger sich zur nächsten Segnung aufmachten, hinterließen sie abschließend in Anwesenheit einiger Kollegen den Segen an der Tür.

 

Gruppenbild mit den Sternsingern im Foyer der Polizeistation Grümberg
Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern im Eingangsbereich der Polizeistation Grünberg

Achenbach | 08.01.2018 | Ac.


Der Bericht mit einem Video dazu auf Facebook:  Facebook

Weitere Bilder: